Hilfsnavigation

Blick auf Penzlin vom Mühlenberg Spiegelung
Logo natürlich Mecklenburgische Seenplatte

Ave

Am Rande des Müritz-Nationalparks westlich von Penzlin liegt Ave. Hier stehen zwei Gutshäuser aus unterschiedlichen Epochen nebeneinander. Das ältere Gutshaus steht über einem Gewölbekeller, an seiner Rückseite befinden sich zwei in Nischen eingesetzte Vogelplastiken. Im neuen Gutshaus, in dem eine Halle über die gesamte Hausbreite reicht, sind ein Kamin, die Treppe, das Parkett und die Balkendecke aus der Erbauungszeit erhalten.
Im Jahre 1501 wurde Berend Moltzan mit dem Gut belehnt. In Folge des Dreißigjährigen Krieges fiel das Dorf wüst. 1702 gab es in Ave zwei Höfe, einer befand sich im Besitz der Familie von Manteuffel, der andere der Familie von Holstein. Im Jahre 1751 erwarb Bernhard Richter beide Höfe, 1790 Familie von Müller und 1829 Familie Rose. Seit 1865 saß hier die Familie Lemcke, letzter Besitzer bis zur Enteignung 1845 war Kurt Beiling. Nach 1945 diente das Gutshaus vorwiegend Wohnzwecken.
Heute befindet es sich im Besitz des Diakoniewerkes Serrahn und ist eine Außenstelle für ambulantes betreutes Wohnen. Einige Wirtschaftsgebäude der ehemaligen Gutsanlage blieben erhalten und werden genutzt.

Ortsvorsteherin
OT Ave
Mollenstorfer Straße 9
17217 Penzlin

Kontakt

Marlies Dettmann
Ortsvorsteherin
OT Ave
Mollenstorfer Straße 9
17217 Penzlin