Hilfsnavigation

Blick auf Penzlin vom Mühlenberg Spiegelung
Logo natürlich Mecklenburgische Seenplatte
02.09.2017

„Macht und Pracht“ hautnah erleben

Das Herrenhaus in Marihn ist eigentlich Hotelgästen vorbehalten. Zum Tag des offenen Denkmals am 10. September empfängt der Inhaber aber auch Besucher, die mal hinter die Kulissen so eines sanierten historischen Baus schauen möchten.

Marihn. Selbst gebackenen Kuchen wird es im Schlosshotel Marihn geben. Den sollen sich nicht nur die Gäste des Hauses munden lassen, sondern vor allem Besucher aus dem Dorf oder der Umgebung. Wie in der Penzliner Amtsverwaltung zu erfahren war, beteiligen sich Michaela und Günther Zobel als Eigentümer des Hauses am bundesweiten Tag des offenen Denkmals. Dieser steht in diesem Jahr unter dem Motto „Macht und Pracht”. Ein Thema, das viele Interpretationsmöglichkeiten zulässt. Generell geht es darum, die Menschen für das kulturelle Erbe zu sensibilisieren und Interesse für die Denkmalpflege zu wecken.
Da das historische Herrenhaus heute nur noch Hotelgästen offen steht, ergibt sich für Interessenten Gelegenheit, mal einen Blick ins Innere zu werfen. Der bleibt ihnen bei den sieben Suiten allerdings verwehrt. „Wir sind ausgebucht”, gibt Hotelmangerin Silke Hagenow zu verstehen. Im Gespräch mit der Familie Zobel können die Besucher aber mehr über das Haus erfahren, über seine Entwicklung in den vergangenen Jahren und was vom einst über Landesgrenzen hinaus bekannten Rosen-Garten von Marihn übrig geblieben ist. Günther Zobel aus Wiesbaden übernahm das sanierte Herrenhaus 2011 und führt seit vergangenem Jahr dort den Hotelbetrieb in eigener Regie.
Eingeladen sind zum Tag des offenen Denkmals auch die Mitglieder des Penzliner Frauenchores, die um 10 Uhr ihre Lieder anstimmen werden. Am Nachmittag gegen 14 Uhr gibt Henry Stabel mit seiner Gitarre ebenfalls eine musikalische Einlage für die Schlossbesucher.
Kontakt zur Autorin
m.jacobs@nordkurier.de

02.09.2017 
Quelle: Nordkurier 

Kontakt

Stadt Penzlin
Der Bürgermeister
Warener Chaussee 55a
17217 Penzlin

Telefon +49 3962 2551-0
Fax +49 3962 2551-52
f.colberg@penzlin.de