Hilfsnavigation

Blick auf Penzlin vom Mühlenberg Spiegelung
Logo natürlich Mecklenburgische Seenplatte
06.10.2017

Am Ziegelkamp geht es tief in den Boden

Mit dem zweiten Bauabschnitt in der Turmstraße steht in Penzlin eine größere Herausforderung an. Darüber hinaus vergisst der Zweckverband aber nicht die kleinen Aufträge. So werden „Am Ziegelkamp” momentan Versorgungsleitungen erweitert. Doch für alles reicht das Geld nicht.

Penzlin. Auch wenn die Tiefbauer in dieser Woche nicht in Penzlin anzutreffen sind, gehen die Bauarbeiten „Am Ziegelkamp” in Penzlin weiter. Mitarbeiter der e.dis AG sind dabei, einen Gasanschluss zu legen. Seit Mitte September ist kein Durchkommen „Am Ziegelkamp”. Die Seitenstraße, die von der Warener Chaussee abzweigt, wurde voll gesperrt. Die Umleitung führt für die Anwohner über den Scheunenweg. „Wir verlegen neue Ver- und Entsorgungsleitungen”, sagt von Holger Graubmann, Abteilungsleiter bei den Warener Stadtwerken. Dabei übernimmt der Müritz-Wasser-/Abwasserzweckverband ähnlich wie in der Mühlenstraße den ersten Bauabschnitt.
Der Bau eines Eigenheimes war für den Zweckverband Anlass, die Versorgungsleitungen auf modernen Stand zu bringen. Denn bisher lief das Regen- und Schmutzwasser nur durch einen Kanal. Die Trinkwasserleitung wurde bereits im Vorfeld umverlegt.
„Es werden 55 Meter Schmutz- und 55 Meter Regenwasserkanal gebaut, dazu kommen 36 Meter Versorgungsleitungen für das Trinkwasser. Insgesamt investiert der Zweckverband an die 60 000 Euro an diesem Standort”, sagt der Mitarbeiter der Stadtwerke. Die Kommune beteilige sich mit 10 000 Euro an der Regenentwässerung. Die Straße nach den Tiefbauarbeiten auch gleich mit einer neuen Fahrbahn zu versehen, dafür fehle der Stadt aber das Geld. Darum wird die Fahrbahn zunächst in den ursprünglichen Zustand zurück versetzt.
Die neuen Leitungen werden künftig auch die Arbeit des Zweckverbandes erleichtern. Zugleich stelle man Weichen für die Zukunft. „Der Schmutzwasserkanal wurde bereits so tief verlegt, dass künftig noch weitere Grundstücke erschlossen werden können. Mit dem Ausbau der Warener Chaussee wurden dafür bereits Grundlagen geschaffen”, fügt Holger Graubmann hinzu. Er zeigt sich optimistisch, dass die Arbeiten Ende Oktober abgeschlossen sein könnten. Nur das Wetter muss mitspielen. Haben die Bauarbeiter in der Straße „Am Ziegelkamp” doch durchweg mit lehmigem Untergrund zu tun.

06.10.2017 
Quelle: Nordkurier 

Kontakt

Stadt Penzlin
Der Bürgermeister
Warener Chaussee 55a
17217 Penzlin

Telefon +49 3962 2551-0
Fax +49 3962 2551-52
f.colberg@penzlin.de