Hilfsnavigation

Blick auf Penzlin vom Mühlenberg Spiegelung
Logo natürlich Mecklenburgische Seenplatte
08.01.2016

Burg: Winterschlaf mit Pausen

Ein Dornröschenschlaf ist es nicht, in den die Penzliner Burg gefallen ist. Aber es ist schon sehr ruhig am alten Gemäuer. Dafür sorgen auch die Winteröffnungszeiten – eine Sparmaßnahme.

Penzlin. Winterruhe ist in die Alte Burg Penzlin eingekehrt. Das gilt auch für das Restaurant „Hexenkeller“, das seine Türen noch einige Wochen geschlossen hält. Bei der Kälte nicht im Kassenraum des Burgmuseums sitzen zu müssen, darüber ist Mitarbeiterin Heike Engel nicht sonderlich traurig. Denn hier zieht es mächtig, was oft Husten und Schnupfen nach sich zieht. Wie im Vorjahr hat die Stadt dem Museum Winteröffnungszeiten verordnet. Noch bis Ende März wird die Burgtür nur noch an den Wochenenden geöffnet. „Allein zu Silvester kamen 41 Leute. Auch in der Woche sucht manch einer mal Einlass“, berichtet Irmtraut Kittner, die regelmäßig vorbei schaut, den Anrufbeantworter abhört und anstehende Dinge regelt. Das Telefon ist umgestellt, so dass alle Anrufe bei ihr Zuhause ankommen. Denn trotz eingeschränkter Öffnungszeit können sich Gruppen zu einem Burgbesuch anmelden. So wollen Schulklassen aus Neubrandenburg und Waren in den nächsten Wochen das Hexenmuseum erkunden.
„Wir begrüßten im vergangenen Jahr erstaunlich viele Familien mit Kindern. Dennoch konnte der Besucherrückgang nicht aufgehalten werden“, sagt Irmtraut Kittner. Rund 19 000 Gäste machten 2015 Halt an der Ritterburg. Noch vor einigen Jahren waren es an die 30 000 Besucher. Auch darum hält sich die Stadt an Empfehlungen von Experten, Organisatorisches zu ändern. Kosteneinsparung ist dabei das Hauptaugenmerk. Mit zwei vollen Stellen, aufgeteilt auf vier Mitarbeiter, hat das Museum nicht zu viel Personalkosten. Auch die Saisonkraft ist für den Stadthaushalt zu verkraften. Doch im Winter den Betrieb aufrecht zu halten, bringe unterm Strich nichts, so Bürgermeister Sven Flechner.
Mit der Umgestaltung der Dauerausstellung, für die Leader-Mittel zur Verfügung gestellt werden, stehen auch in diesem Jahr Veränderungen an. Und schließlich steht mit dem 25. Burgfest im August ein besonderes Jubiläum vor der Tür.

08.01.2016 
Quelle: Nordkurier 

Kontakt

Stadt Penzlin
Der Bürgermeister
Warener Chaussee 55a
17217 Penzlin

Telefon +49 3962 2551-0
Fax +49 3962 2551-52
f.colberg@penzlin.de