Hilfsnavigation

Blick auf Penzlin vom Mühlenberg Spiegelung
Logo natürlich Mecklenburgische Seenplatte
22.05.2017

Das schlaucht! Feuerwehren suchen ihre Besten

Beim Amtsfeuerwehrtag in Krukow wetteiferten die jungen Kameraden bei Knoten-Binden und Löschangriff nass um die besten Zeiten.

Krukow. Das kleine beschauliche Krukow war am Sonnabend fest in Feuerwehrhand. Auf der großen Freifläche hinter dem Gutshaus rückten pünktlich um 8  Uhr die Löschfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehren aus dem Amt Penzliner Land an und Mädchen und Jungen, Frauen und Männer sprangen aus den roten Autos. „Herzlich willkommen zum Amtsausscheid der Feuerwehren und Jugendfeuerwehren“, begrüßte Amtswehrführer Uwe Henning die Löschmannschaften und schickte zuerst die Kinder auf die Wettkampfstrecke.
Die Bambinis aus Penzlin und Lehsten stellten sich der Kinderstafette, „bei der Präzision und Disziplin gefragt waren“, wie Henning erläuterte. Hier konnten sich die Mädchen und Jungen aus Penzlin auf dem Siegertreppchen platzieren. Bei den Teenagern gingen insgesamt acht Teams an den Start und wetteiferten in Knoten und Löschangriff nass um die besten Zeiten. Hier konnte der Löschnachwuchs aus Marihn gleich zweimal punkten. Die erste Mannschaft belegte den ersten Platz und das zweite Team aus Marihn den dritten Platz. Den silbernen Pokal heimsten sich die Lehstener Kinder ein.
Auch die Frauen sind erstklassig im Feuerwehrsport. Das bewiesen die Teams aus Marihn, die den ersten Platz holten, aus Lehsten und Klein Lukow. In Windeseile kuppelten die Löschfrauen die Schlauchverbindungen und zogen diese über die Wiese. Zielgenau wurden schließlich die Pylonen mittels Wasserstrahl umgestoßen. Diesem Wettkampf stellten sich auch die neun Männermannschaften. Hier konnten sich die Gastgeber aus Krukow vor Marihn und Möllenhagen platzieren.

22.05.2017 
Quelle: Nordkurier 

Kontakt

Stadt Penzlin
Der Bürgermeister
Warener Chaussee 55a
17217 Penzlin

Telefon +49 3962 2551-0
Fax +49 3962 2551-52
f.colberg@penzlin.de