Hilfsnavigation

Blick auf Penzlin vom Mühlenberg Spiegelung
Logo natürlich Mecklenburgische Seenplatte
01.09.2016

Dufte Wegweiser zu Boogie und Natur in Öl

Selbstgebackener Kuchen lockt an den Kaffeetisch in der Büdnerei Lehsten. Neben kulinarischen Angeboten gibt es aber auch reichlich Kunst zu entdecken. In der Galerie werden gerade wieder neue Bilder gehängt. Es ist eine Rückkehr.

Lehsten. Ist Brunhilde Schmalisch nicht im Haus, dann übernehmen Gabriele Müller und Sandra Dreier die Gästebetreuung in der Büdnerei Lehsten. Die Inhaberin ist froh, so tüchtige Mitarbeiterinnen gefunden zu haben, die nach ihrem Wegzug den Weiterbetrieb des historischen Ensembles mit Café und Herberge ermöglichen. Sieben Hochzeiten wurden in diesem Jahr dort schon gefeiert und weitere Familienfeste dieser Art stehen im Terminkalender.
„Aber auch am Wochenende geht es wieder recht lebhaft zu bei uns“, sagt Brunhilde Schmalisch. So können sich Musikfreunde am 3. September ab 20 Uhr auf „Boogie Radio“ aus Berlin freuen. Die Musiker Peter Behne, Andreas Bock, Jan Mohr und Dirk Vollbecht zelebrieren dabei 14 Jahre Bandgeschichte rund um den Blues. Popmusik vergangener Tage beweist dabei stets ihre Aktualität.
Tags darauf, am 4. September, wird von 11 bis 14 Uhr zu einer Ausstellungseröffnung in die Galerieräume eingeladen. Dr. Klaus Kremp aus Waren zeigt eine Kollektion seiner Ölbilder. Der gebürtige Röbeler, Jahrgang 1942, war bis 2003 als Chirurg im Müritzklinikum tätig. Mit dem Ruhestand widmet er sich wieder intensiv dem Malen, bevorzugt dabei Motive aus der Natur. Der Hobbymaler ist Mitglied im Warener Mal- und Grafikzirkel. „Dr. Kremp ist aktiver Büdner und gehörte schon in den Anfangsjahren zu den Ausstellern in unserem Haus. Das ist inzwischen über 20 Jahre her“, erzählt Brunhilde Schmalisch. Die musikalische Begleitung der Vernissage übernimmt Ulrike Nietz. Schöne Rosen steuert die Hausherrin bei, die sie von renommierten Baumschulen aus dem Hamburger Raum nach Lehsten mitbringt.
Die Büdnerei ist von Mittwoch bis Sonntag von 13 bis 17 Uhr geöffnet. In dieser Zeit können auch die Arbeiten von Klaus Kremp bewundert werden.

01.09.2016 
Quelle: Nordkurier 

Kontakt

Stadt Penzlin
Der Bürgermeister
Warener Chaussee 55a
17217 Penzlin

Telefon +49 3962 2551-0
Fax +49 3962 2551-52
f.colberg@penzlin.de