Hilfsnavigation

Blick auf Penzlin vom Mühlenberg Spiegelung
Logo natürlich Mecklenburgische Seenplatte
17.08.2017

Fürs Fest zurück ins Mittelalter – drei tolle Tage in Penzlin

Penzlin rüstet zum 26. Burgfest und stellt sich auf mehrere tausend Gäste ein. Ritter, Gaukler, Magier und Musiker sind dabei. Sie alle sollen auch dazu beitragen, dass der neue Burggraf eine Frau findet.

Penzlin. Mit dem 26. Burgfest, das vom 18. bis 20. August in Penzlin gefeiert wird, steht ein erster Generationswechsel ins Haus. Burggraf Gerhard hat das Handtuch geschmissen und sich zu seiner neuen Liebe nach Griechenland aufgemacht. Nun übernimmt Graf Ronald die Geschicke auf der Alten Burg und muss sich als junger Mann den Herausforderungen stellen.
Zunächst soll ihm ein Weib an die Seite gegeben werden, da er ja wohl nicht solo an der Rittertafel erscheinen kann. Und so ist es nicht verwunderlich, dass zum offiziellen Festauftakt am Sonnabend um 11 Uhr eine Fuhre Bräute per Kutsche anreist. Was mit ihnen geschieht, das wird sich beim Casting gegen 13 Uhr auf dem Burghof zeigen, wenn das Theaterstück an der Rittertafel beginnt.
Wie Susanne Schwarz aus der Stadtverwaltung erzählt, können sich die Besucher auf Neues und Altbekanntes freuen. Dazu zählen die Gaukler, die böhmischen Ritter, historische Handwerker, Akrobaten, Stelzenläufer und Musiker. So präsentiert Fabula Aetatis Sackpfeifenmusik aus allen vier Winden. Aber auch die Prinzessin und der Drache Birgon schauen wieder in Penzlin vorbei. Ohnehin wird es viel Märchenhaftes geben.
Schon am Freitag gegen 15 Uhr öffnet der Jahrmarkt mit vielen Aktionen für die Kinder, die Penzliner Blaskapelle sorgt dabei für den richtigen Ton. Die Coverband „Verrockte Jungs“, das Ensemble „Roon“ aus Weißrussland, „The Beez“ aus Australien/USA und Black Magic Fools aus Schweden stellen danach ihre Musik vor.
Unterstützung erhält die Stadt bei der Ausrichtung des traditionellen Sommerfestes vom Mittelalterverein Cocolorus Budenzauber, vom Förderverein Alte Burg Penzlin sowie vom Kulturverein. Dabei handelt es sich um ein eingespieltes Team. Es hat wesentlichen Anteil daran, dass sich jährlich tausende Besucher beim Penzliner Burgfest vergnügen. Es könnte also wieder eng werden mit den Parkplätzen in der Kleinstadt.

17.08.2017 
Quelle: Nordkurier 

Kontakt

Stadt Penzlin
Der Bürgermeister
Warener Chaussee 55a
17217 Penzlin

Telefon +49 3962 2551-0
Fax +49 3962 2551-52
f.colberg@penzlin.de