Hilfsnavigation

Blick auf Penzlin vom Mühlenberg Spiegelung
Logo natürlich Mecklenburgische Seenplatte
02.12.2016

Ganz was Neues im Advent: Nüsse durchsortieren

Die Tanne ist geschmückt, Lichter funkeln. Die Alte Burg Penzlin lockt am Sonnabend Groß und Klein zum Weihnachtszauber. Natürlich wird der Weißbärtige mit rotem Mantel nicht fehlen.

Penzlin. Zu den kleinen Weihnachtsmärkten im Land gehört auch der in Penzlin. Er wird von der Stadt, vom Förderverein Alte Burg, vom Kulturverein und von der Ortsfeuerwehr an nur einem Tag ausgerichtet. Und zwar am Sonnabend, 3. Dezember, von 14 bis 19 Uhr. Mit der denkmalgeschützten Alten Burg im Rücken ist dafür ein besonderes Flair gegeben, das gleich zu Beginn von Kindern aus der Awo-Kita und von der evangelischen Einrichtung „Simon unterm Regenbogen” noch weiter aufgehübscht wird. „Kurz vor 15 Uhr fährt der Weihnachtsmann mit der Kutsche vor und hat kleine Aufmerksamkeiten für die Kinder mit an Bord”, verrät Susanne Schwarz von der Stadtverwaltung, die sich für diesen Nachmittag den Hut aufgesetzt hat. An einer Bastelstraße gibt es für die Kleinen viel zu entdecken und sie können mitmachen beim Nüsse-Sortier-Wettbewerb. Eine ganz neue Disziplin, die es vielleicht sogar ins sommerliche Theaterstück des Burgadels schaffen könnte? Man wird sehen. Was auf die Ohren gibt es ab 16.30 Uhr. Dann spielen die Penzliner Blasmusiker auf, die in diesem Jahr ihr 45. Vereinsbestehen feiern. Wie ein lebendiger Adventskalender aussieht, das zeigt die Kirchgemeinde den Besuchern des Weihnachtsmarktes. Platz nehmen im Barlachraum der Burg heißt es um 18 Uhr. Mit dem Kabarett ROhrSTOCK findet das weihnachtliche Markttreiben seinen Abschluss.

02.12.2016 
Quelle: Nordkurier 

Kontakt

Stadt Penzlin
Der Bürgermeister
Warener Chaussee 55a
17217 Penzlin

Telefon +49 3962 2551-0
Fax +49 3962 2551-52
f.colberg@penzlin.de