Hilfsnavigation

Blick auf Penzlin vom Mühlenberg Spiegelung
Logo natürlich Mecklenburgische Seenplatte
05.01.2018

Glücksfall: Musik beherrscht ihren Alltag

Während des heutigen Jahresempfangs muss Brita Möller nicht den Taktstock für die Chorsänger heben. Die Kantorin ist Gast der Veranstaltung in der Schulmensa der Regionalen Schule. Und doch muss sie auf die Bühne. Ein Preis wartet auf die Kirchenmusikerin.

Penzlin. Die Handstulpen hat sie dieser Tage immer dabei. Denn in der Marienkirche von Penzlin ist es kalt, wenn Brita Möller die Orgel anstimmt. Geprobt hat sie am Donnerstag für den Gottesdienst am Sonntag um 10 Uhr. Es wird eine besondere Andacht werden. Vereinigen sich doch an diesem Tag die Kirchengemeinden Penzlin-Groß Lukow mit der Kirchengemeinde Mölln.
Damit wächst das Aufgabenfeld der Kantorin. Denn zu den bisherigen neun Gotteshäusern kommen sechs weitere Kirchen hinzu. Und Brita Möller muss des öfteren die tragbare Orgel mit ins Auto packen, da gerade in den Dorfkirchen viele dieser alten Instrumente nicht mehr gespielt werden können.
Da sind die Penzliner besser dran. Konnte die Kirchengemeinde doch im Oktober vorigen Jahres die sanierte Jaiser-Orgel neu einweihen. Sie ertönt wieder mit vollem Klang. „Als nächstes sollen sich Fachleute um die Orgel in Mollenstorf kümmern. Sie arbeitet noch mit einem Blasebalg und ist damit momentan einmalig”, erzählt die 48-Jährige, die in Neubrandenburg zuhause ist.
Aufgewachsen ist sie in Warnemünde. Nach dem Studium der Kirchenmusik in Greifswald bekam sie ihre erste Stelle in der Heilig-Geist-Kirche in Rostock. Ende der 90er Jahre siedelte die Familie, zu der drei Kinder gehören, nach Neubrandenburg um. Brita Möller betreute anfangs den Kirchenchor in Burg Stargard, bevor sie 2007 die neu geschaffene Kantorenstelle in Penzlin annahm. Seitdem prägt sie mit ihrer Arbeit die musikalische Stadt und setzt in vielen Bereichen ganz persönliche Akzente.

Sie unterrichtet Flöte, Trompete und Klavier
„Als ich herkam, übernahm ich die Leitung des Kirchenchores. Inzwischen sind weitere Ensembles dazu gekommen”, sagt die Kirchenmusikerin und erwähnt den Spatzenchor in der evangelischen Kita „Simon unterm Regenbogen” sowie den Kinderchor. Dazu kommt der Posaunenchor, der sich auf regionaler Ebene unter dem Namen „Blech und Klang” neu formierte. Seit 2000 hat Brita Möller auch die musikalische Leitung des Penzliner Frauenchores übernommen. Dazu kommen noch 20 Musikschüler, die bei ihr Flöten-, Trompeten- und Klavierunterricht nehmen. Da ergibt sich die Frage, welches Instrument die Fachfrau nicht spielen kann? „Die Streichinstrumente”, lautet die Antwort. Keine Ambition dazu? „Doch schon, aber mir fehlt einfach die Zeit”, gibt die Musikerin zu verstehen, die sich in ihrer Ausbildung auf die Blas- und Tasteninstrumente konzentrierte.
Was ihr die Penzliner hoch anrechnen, ist die Vielzahl der Konzerte übers Jahr in der Kleinstadt. Damit holte sie nach der Innensanierung des denkmalgeschützten Gotteshauses auch viele auswärtige Zuhörer nach Punschendörp. Nicht mehr wegzudenken ist die Reihe „Penzlin in concert”, die im vorigen Jahr allein zu 13 Musikveranstaltungen einlud.

Ehemann wird musikalisch eingespannt
„In diesem Jahr sind wir auch wieder in die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern eingetaktet, was mich besonders freut”, kommt Brita Möller auf Höhepunkte im Jahr 2018 zu sprechen. Angesagt hat sich zudem ein Duo, das die Penzliner Orgel vierhändig spielen wird. Zahlreiche Helfer aus der Kirchengemeinde unterstützen diese Aktion, damit sie jährlich ihre erfolgreiche Fortsetzung findet.
Und auch ihren Ehemann Christoph, der im Verwaltungsbereich des Neubrandenburger Klinikums arbeitet, spannt Brita Möller in das Penzliner Musikgeschehen ein. So singt er im Kirchenchor mit und hat auch seinen Platz im Posaunenchor gefunden. Weil sie der kleinen singenden klingenden Stadt zu mehr Ausstrahlung verhilft und sich engagiert um die kleinen und großen Sänger kümmert, wird sie heute während des Jahresempfangs der Stadt mit der Johann Heinrich-Voß-Ehrung belohnt.

05.01.2018 
Quelle: Nordkurier 

Kontakt

Stadt Penzlin
Der Bürgermeister
Warener Chaussee 55a
17217 Penzlin

Telefon+49 3962 2551-0
Fax+49 3962 2551-52
f.colberg@penzlin.de