Hilfsnavigation

Blick auf Penzlin vom Mühlenberg Spiegelung
Logo natürlich Mecklenburgische Seenplatte
02.01.2016

Große und kleine Jubiläen: Das Vereinsleben brummt

„Alt wie ein Baum“ – dieser Song der Pudhys liegt nahe, wenn man auf den Penzliner Imkerverein blickt. Der feierte 2015 seinen 135. Geburtstag – am 4. Juli, dem bundesweiten Imkertag.

Erst seit März steht Dirk Lindemann dem Bienenzuchtverein von Penzlin und Umgebung 1880 vor. Er übernahm den Posten von Fritz Roß, der die Geschicke des Vereins 15 Jahre lang leitete.
Ältester im Bunde ist mit 83 Jahren Roland Heidrich aus Penzlin, zu den Jüngsten gehört Marco Hecht mit 37 Jahren. Leider hat im Laufe der Jahre die Zahl der Bienenvölker, aber auch die der Mitglieder stark abgenommen. Zählte der Verein 1922 noch 136 Mitglieder mit 2617 Völkern, so sind es heute 16 Mitglieder, die an die 120 Völker haben.
Auch bei der Penzliner Jugendwehr wurde gefeiert, wenn auch etwas kleiner. Die Truppe wurde dieses Jahr 20 Jahre alt und feierte das Jubiläum passenderweise am 20. September. „Jeden Freitagnachmittag kommt sie im Gerätehaus zusammen“, sagt Jugendwart Remo Hennnig. Die Jugendwehr hat aber auch schon schwierige Zeiten gemeistert, beispielsweise als es 2005 nur noch 19 Mitglieder gab. Nun liegt die Zahl bei 33. Für die wünscht sich Remo Henning in Zukunft einen eigenen Übungsplatz.

02.01.2016 
Quelle: Nordkurier 

Kontakt

Stadt Penzlin
Der Bürgermeister
Warener Chaussee 55a
17217 Penzlin

Telefon +49 3962 2551-0
Fax +49 3962 2551-52
f.colberg@penzlin.de