Hilfsnavigation

Blick auf Penzlin vom Mühlenberg Spiegelung
Logo natürlich Mecklenburgische Seenplatte
05.11.2015

Hilfsbereit: Möllenhagener packen ein, damit ihr Bürgermeister anpacken kann

In dem kleinen Schulzimmer stehen bergeweise Kartons, aufgetürmt bis fast an die Decke. 70 Umzugskisten voller Hosen, T-Shirts, Jacken und Bettwäsche.

Möllenhagen. Auf einem Tisch stapeln sich Teller und Tassen. Die Spendenbereitschaft der Einwohner aus Möllenhagen und Umgebung für Flüchtlinge war groß. „Die Leute haben sogar angerufen und gefragt, was wir benötigen“, erzählt Schulleiterin Ute Pasch.
Die Sammelaktion gehörte zu einem mehrwöchigen Projekt an der Regionalen Schule „Heinrich Schliemann“, in dem sich die rund 200 Schüler intensiv mit dem Flüchtlingsthema beschäftigt haben. „Statt Stammtischparolen auszutauschen, haben wir uns mit Fakten auseinandergesetzt“, sagt Projektleiterin Karoline Gramß. Es habe sich viel bewegt. Vorurteile konnten entkräftet werden.
Besonders stolz ist die Schule auf die Ausstellung, in der die Schüler anhand von Fotos und Karten die Ursachen von Flucht und Vertreibung erklärt haben. Es gebe bereits Anfragen von anderen Schulen, die diese gerne ihren Schülern zeigen möchten, sagt Karoline Gramß.
Die gespendeten Sachen haben die Schüler am Mittwoch zur Abschlussvorstellung des Projektes symbolisch in Form von zwei Umzugskartons an Möllenhagens Bürgermeister Thomas Diener übergeben. Bis zum Jahresende muss die Gemeinde etwa 35 Flüchtlinge aufnehmen. „Wir sind mit den Spenden gut vorbereitet“, sagte Diener als er die Kartons in Empfang nahm.

05.11.2015 
Quelle: Nordkurier 

Kontakt

Stadt Penzlin
Der Bürgermeister
Warener Chaussee 55a
17217 Penzlin

Telefon +49 3962 2551-0
Fax +49 3962 2551-52
f.colberg@penzlin.de