Hilfsnavigation

Blick auf Penzlin vom Mühlenberg Spiegelung
Logo natürlich Mecklenburgische Seenplatte
27.10.2016

Schüler stehen mal wieder auf der Leiter

Versprochen ist versprochen. Wieder rückten Schüler aus Möllenhagen mit Farben und Pinsel in Kraase an, um einer Getreidehalle ein unverwechselbares Outfit zu geben. Komische Vögel flattern nun über den Bauernhof.

Möllenhagen. Bunte Gesichter zieren seit dem Sommer die Außenwand einer Getreidehalle in Kraase. Jetzt kamen als neue Motive komische Vögel hinzu. Während im vorigen Schuljahr die Klasse 8a der Regionalen Schule „Heinrich Schliemann” aus Möllenhagen den farblichen Start übernahm, zog nun die Klasse 9b nach.
Auf dem Hof von Landwirt Roland Wilisch war alles vorbereitet für die Fortsetzung des Wandbildes. Mal-Utensilien lagen bereit und auch die beiden Gerüste wurden aufgebaut, damit die Schüler die 4 x 5 Meter große Wand bemalen konnten. „Die Schüler hatten sich als Thema die komischen Vögel ausgesucht und dazu bereits im Unterricht Entwürfe angefertigt”, sagte Kunstlehrerin Regina Voß. So brachte jeder seinen Vogel zunächst mit Kreide auf die Wand. Danach kam Acrylfarbe zum Einsatz.
Fast hätte der Regen den Schülern einen Strich durch ihre Projektarbeit gemacht, doch Roland Wilisch rettete mit einer großen Plane die anstehenden Malarbeiten. Den Betonwänden der Halle, die im Winter die Technik beherbergt, ein freundliches Aussehen zu geben, das war schon länger ein Wunsch des Landwirtes. Mit seinem Anliegen fand er bei Schulleiterin Ute Pasch Gehör. „Wir suchen für die 8. und 9. Klassen im Rahmen der Kunstprojekte immer nach besonderen Herausforderungen. Da kam uns die Halle in Kraase so richtig gelegen”, freute sich Regina Voß schon im Sommer auf dieses neue Vorhaben.
Die Motive sollten sich abheben von üblichen Naturbildern und Technik wie sie zum Bauernhof gehört. So wurden für den ersten Teil die bunten Gesichter in Comic-Art favorisiert. Eine Skyline soll den Übergang zu den bisherigen Bildern schaffen, so die Kunsterzieherin. Sie plant die Weiterführung des Wandbildes für das nächste Jahr mit einer weiteren Klasse ein. Denn die Halle biete noch reichlich Platz für Kreatives. Die Unterstützung der Familie Wilisch haben die jungen „Anstreicher” sicher.

27.10.2016 
Quelle: Nordkurier 

Kontakt

Stadt Penzlin
Der Bürgermeister
Warener Chaussee 55a
17217 Penzlin

Telefon +49 3962 2551-0
Fax +49 3962 2551-52
f.colberg@penzlin.de