Hilfsnavigation

Blick auf Penzlin vom Mühlenberg Spiegelung
Logo natürlich Mecklenburgische Seenplatte
22.09.2015

Spielwelten für Kids auf dem Lande

Neue Spielplätze sind nicht für einen Euro zu haben. Darum möchte die Gemeinde Möllenhagen Fördermittel einwerben. Denn für die Ortsteile Kraase und Rockow werden ganz besondere Tobeplätze geplant.

Möllenhagen. Dass der Schulstandort Möllenhagen gesichert werden konnte, darüber sind Eltern, Schüler und Lehrer gleichermaßen froh. Mit mehr als 200 Lernenden kann die Bildungseinrichtung auf dem Dorf punkten. Diskussionen werden aber sicher die zu erwartenden Beschlüsse des Kreistages zu den Schülerbeförderungskosten bringen. Da ist sich Bürgermeister Thomas Diener schon ganz sicher und hat als Kreistagspräsident einen realen Blick auf diese Frage. Aber es ist nicht nur die Schule, die die Kommune fordert. „Wir haben uns in der Gemeindevertretersitzung darauf geeinigt, für Kraase und Rockow Themenspielplätze anlegen zu lassen. Bis Ende September müssen dafür die Förderanträge bei der Leader-Aktionsgruppe Müritz eingereicht werden“, kommt der Bürgermeister auf ein aktuelles Erfordernis zu sprechen.
Mit einer Unterschriftensammlung hatten sich Eltern aus Rockow an das Gemeindeoberhaupt gewandt, um endlich auch einen attraktiven Tobeplatz für ihre Kinder zu bekommen. Denn nur mit 0815-Klettergerüst und Schaukel seien die Rockower arm dran. Hier sind aber 25 Kinder zu Hause. Der Spielplatz in Kraase – mit Klettergerüst, Wippe und Schaukel schon besser ausgestattet – wird dagegen kaum von den Mädchen und Jungen angenommen. Liegt er doch am Ortsausgang in Richtung Groß Plasten. Die Lütten haben keinen Bock auf den langen Weg dorthin. „Darum gab es bereits Überlegungen, die Anlage neben dem Gerätehaus der Feuerwehr zu platzieren. Mit dem Standort würde sich vielleicht auch schon die Thematik für diesen neu zu schaffenden Spielplatz ergeben“, meint Thomas Diener. Und der Jugendwehr wären damit durchaus neue Mitglieder sicher.
Um die Pläne auch in Rockow umsetzen zu können, erwarb die Gemeinde das dortige Spielplatzgelände inzwischen vom bisherigen Eigentümer. Gibt es von der Leader-Aktionsgruppe grünes Licht für Förderungen, könnte die Gemeinde die Planungen für die Tobeplätze in Auftrag geben. Die Abgeordneten in Möllenhagen zeigen sich diesbezüglich ganz optimistisch.

22.09.2015 
Quelle: Nordkurier 

Kontakt

Stadt Penzlin
Der Bürgermeister
Warener Chaussee 55a
17217 Penzlin

Telefon +49 3962 2551-0
Fax +49 3962 2551-52
f.colberg@penzlin.de