Hilfsnavigation

Blick auf Penzlin vom Mühlenberg Spiegelung
Logo natürlich Mecklenburgische Seenplatte
07.01.2017

Splitter vom Penzliner Neujahrsempfang

Begehrter Wohnort
Natur und Kleinstadtflair machen das Wohnen in Penzlin angenehm. 2016 erteilte der Landkreis für die Stadt und die Ortsteile 19 Baugenehmigungen für Einfamilienhäuser. Damit gehen der Kommune allmählich die Bauplätze aus. Dringender Handlungsbedarf ist gegeben bei der Suche nach weiteren Flächen für interessierte Häuslebauer.

Willkommenes Geschenk
Nach dem Wechsel in der Schulleitung lenkt der bisherige Stellvertreter Bernd Neuendorf die Geschicke der Regionalen Schule mit Grundschule. 286 Schüler werden von 22 Lehrkräften unterrichtet. Dank einer Spende von Jost Reinhold noch kurz vor dem Jahreswechsel kann ein Klassensatz neuer Laptops angeschafft werden.

Willkommene Otterndorfer
Die weiteste Anreise zum Jahresempfang hatten mal wieder die Gäste aus der Partnerstadt Otterndorf. Während Harald Zahrte, Hans-Volker Feldmann, Hermann Gerken und Claus Johannßen längst zu den guten alten Bekannten zählen, schaute Normen Herting als stellvertretender Bürgermeister zum ersten Mal in Punschendörp vorbei und war ganz begeistert von einem ersten Rundgang. Überall zeige sich der Bezug zu Johann Heinrich Voß. Fast wie zu Hause, meinte er. War Penzlins Heimatdichter doch von 1778 bis 1782 Rektor der Lateinschule in Otterndorf.

Asyl in Punschendörp
Seit zwei Jahren darf Neubrandenburgs Oberbürgermeister Silvio Witt zum Burgfest in den Reihen des Penzliner Burgadels mitwirken. Er bekommt dafür sogar jedes Mal ein würdevolles Gewand. „Ich komme gern hierher und sehe diesen Besuch für mich einmal im Jahr wie ein Asyl in Penzlin”, zeigte sich der Viertorestädter ganz begeistert von der Gastfreundschaft beim mittelalterlichen Spektakel.

Glück für jedermann
Mit einem Glückskeks auf dem Sitz überraschten die Organisatoren des Penzliner Jahresempfangs jeden ihrer Gäste in der Schulmensa. Extra Kissen für den langen Abend hatten die Warener Stadtwerker gesponsert.

Kommen und Gehen
Wieder etwas abwärts geht es in der Einwohnerentwicklung. So hat das Amt Penzliner Land 14 Bürger weniger, hier leben 6829 Einwohner. In der Stadt sind es 4237, im Jahr zuvor waren es noch 15 Leute mehr. Zuzüge und Wegzüge zeigen sich relativ ausgeglichen. 38 Geburten stehen in 2016 54 Sterbefällen gegenüber. Offiziell gemeldet im Amt sind noch 35 der ursprünglich 55 Asylbewerber, die ein Zuhause in Punschendörp fanden.

07.01.2017 
Quelle: Nordkurier 

Kontakt

Stadt Penzlin
Der Bürgermeister
Warener Chaussee 55a
17217 Penzlin

Telefon +49 3962 2551-0
Fax +49 3962 2551-52
f.colberg@penzlin.de