Hilfsnavigation

Blick auf Penzlin vom Mühlenberg Spiegelung
Logo natürlich Mecklenburgische Seenplatte
07.12.2017

Stadtvertretung - Politsplitter

Aufgesammelt von Monika Jacobs

Und was Süßes zum Schluss
Penzlin. Keiner ging leer aus bei der letzten Stadtvertretersitzung des Jahres 2017. Ob Abgeordnete, Vertreter der Verwaltung, Presse oder die beiden treuen Besucher — Bürgermeister Sven Flechner und Stadtpräsident Michael Baaß beglückten alle mit Schokoladenweihnachtsmännern. Was Süßes zum Schluss, das gleichzeitig ein Dankeschön für das Mitwirken in der kommunalpolitischen Arbeit sein sollte.

Vorfreude in Marihn, doch es wird teurer
Marihn. 100 000 Euro wollte die Stadt für die Anschaffung eines Tragkraftspritzenfahrzeuges mit Wassertank für die Ortsfeuerwehr Marihn ausgeben. Nun steht eine Nachfinanzierung an, da die Angebote mit 30 000 Euro über dem Planansatz liegen. Penzlin hofft auf eine Nachförderung durch den Landkreis, dann könnte die Vergabe positiv beschieden werden.

Acht Bauplätze sind in Vorbereitung
Werder. Noch bis zum 22. Dezember liegen in der Stadtverwaltung der Aufstellungs- und Auslegungsbeschluss für das Wohngebiet Werder aus. Ein privater Investor will im Ortsteil acht Bauplätze erschließen. Das Bebauungsplanverfahren wird von der Verwaltung begleitet.

Zauberhaft: Erfreuliches Besucherplus
Penzlin. Mit 100 Besuchern mehr wurde in diesem Jahr die 20 000-Marke im Museum Alte Burg geknackt. Sicher spielte Petrus mit seinen regnerischen Eskapaden gerade in den Sommermonaten den Museumsmitarbeitern dabei in die Hände. Bei den Eintrittsgeldern stehen auf der Einnahmenseite momentan 81 400 Euro, auch bei den Souvenirs griffen die Besucher zu und spülten so 11 000 Euro in die Museumskasse.

Straßenbau geplant, Informationen auch
Penzlin. Mit dem schlechten Zustand des Lindenweges soll es ein Ende haben. Zumal die unbefestigte Strecke für einen hohen Unterhaltsaufwand sorgt. Geplant ist der Ausbau der Straße. Bereits im Stadtentwicklungsausschuss im Oktober stellte ein Planer erste Entwürfe vor. Um die Bürger zu informieren und ihre Wünsche oder Einwände zu dieser Maßnahme zu hören, gibt es am 18. Dezember um 18 Uhr in der Stadtverwaltung eine Anwohnerversammlung. Dabei wird auch der Müritz-Wasser-/Abwasserzweckverband vertreten sein.

Leerer Stuhl bleibt nicht unbesetzt
Penzlin. Abschiedsworte gab es in dieser Woche für Ulrike Hannemann aus dem Bauamt, die zum Jahresanfang eine neue Tätigkeit in Neustrelitz aufnimmt. Auf die ausgeschriebene Stelle der Sachbearbeiterin für den Bereich Tiefbau meldeten sich bei der Stadtverwaltung sechs Bewerber. Es gibt bereits Termine für die Vorstellungsgespräche. Bürgermeister Sven Flechner hofft, die Stelle noch vor Weihnachten neu besetzen zu können.

07.12.2017 
Quelle: Nordkurier 

Kontakt

Stadt Penzlin
Der Bürgermeister
Warener Chaussee 55a
17217 Penzlin

Telefon +49 3962 2551-0
Fax +49 3962 2551-52
f.colberg@penzlin.de