Hilfsnavigation

Blick auf Penzlin vom Mühlenberg Spiegelung
Logo natürlich Mecklenburgische Seenplatte
19.07.2013

Was Mecklenburg, Merlin und Mozart gemeinsam haben

Die kleine Stadt Penzlin macht großen Eindruck. Auch bei den Organisatoren der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern.
Penzlin. Denn was im letzten Jahr als einmaliges Gastspiel gedacht war, könnte jetzt zum Dauerbrenner werden. Die Festspiele gastieren am Sonntag, den 28. Juli erneut in Punschendörp. Nur wenige Meter vom Hexenkeller entfernt spielt das Wiener Merlin-Ensemble. Wer da wohl noch an einen Zufall glauben will. Gespielt wird gleich mehrfach. Einmal für die Großen und einmal für die Kleinen. Das Kinderkonzert beginnt um 10.30 Uhr im Burghof - jedenfalls bei sonnigem Wetter. Sonst ziehen Musiker und Publikum in das Bürgerzentrum „Neue Burg“. Gespielt wird ein spezielles Kinderprogramm mit Werken für Streicher, Horn und Fagott. Dabei gibt es noch jede Menge zu erfahren über Instrumente, Musik und die berühmten Komponisten.
Am Nachmittag sind dann vor allem Mama, Papa und alle anderen Erwachsenen gefragt. Um 16 Uhr beginnt das große Festkonzert in der Penzliner Marienkirche. Gespielt werden zwei große sechssätzige Instrumentalstücke in B- beziehungsweise D-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart. Karten für die beiden Veranstaltungen in Penzlin, aber auch für die anderen Konzerte der Festspiele gibt es unter www.festspiele-mv.de und telefonisch unter 0385 5918585.cs
19.07.2013 
Quelle: Nordkurier 

Kontakt

Stadt Penzlin
Der Bürgermeister
Warener Chaussee 55a
17217 Penzlin

Telefon +49 3962 2551-0
Fax +49 3962 2551-52
f.colberg@penzlin.de