Hilfsnavigation

Blick auf Penzlin vom Mühlenberg Spiegelung
Logo natürlich Mecklenburgische Seenplatte
25.01.2016

Windkraftkritiker gründen eigene Partei

Dem Ausbau der Windenergie stehen in MV viele Menschen ablehnend gegenüber. Eine Bürger-initiative will deshalb bei der Landtagswahl antreten.

Penzlin/Pripsleben/Schwerin. Gegner des weiteren Windkraftausbaus in Mecklenburg-Vorpommern wollen bei der Landtagswahl im September mit einer eigenen Partei antreten. Mitglieder des Aktionsbündnisses „Freier Horizont“ beschlossen die Gründung einer Partei, die voraussichtlich den gleichen Namen tragen soll, teilte der Bündnis-Vorsitzende Norbert Schumacher am Sonntag mit.
„Derzeit gibt es keine demokratische Partei, die Menschen wählen könnten, die den weiteren unkontrollierten Windkraftausbau ablehnen“, sagte er. Die neue Partei soll Ende Februar gegründet werden. Ihr Wählerpotenzial sieht Schumacher vor allem auf dem Lande. Vielerorts hätten Bürger die Erfahrung gemacht, dass ihre Stimme gegen weitere Windkraftanlagen in den entscheidenden Gremien kein Gewicht habe.„Wir machen Politik aus Notwehr“, sagte der Vorsitzende der Bürgerinitiative „Windflüchter“ aus Pripsleben (Mecklenburgische Seenplatte), Gilbert Schulz. Niemand in dem Aktionsbündnis habe bis vor Kurzem die Absicht gehabt, eine Partei zu gründen. Doch die gewählten Volksvertreter erfüllten die Erwartungen nicht.
Die neue Partei will ihrem vorläufigen Programm zufolge jenen Bürgern eine politische Heimat und Stimme geben, die von den Parteien alter Prägung keine Antworten mehr erwarten. „Wir wollen die neue Mitte werden“, sagte Schulz. Die Arbeit der Partei solle von Sachthemen geprägt sein.

25.01.2016 
Quelle: Nordkurier 

Kontakt

Stadt Penzlin
Der Bürgermeister
Warener Chaussee 55a
17217 Penzlin

Telefon +49 3962 2551-0
Fax +49 3962 2551-52
f.colberg@penzlin.de