Hilfsnavigation

Blick auf Penzlin vom Mühlenberg Spiegelung
Logo natürlich Mecklenburgische Seenplatte

Pressespiegel

 
 

Suchergebnis (816 Treffer)

21.11.2016

Awo: Neue Chefin fordert transparente Arbeit

Am Wochenende glühten die Drähte – die neue Awo-Vorstandsriege um die Vorsitzende Dagmar Kaselitz stimmte sich intensiv ab, um den „Scherbenhaufen“ zusammenzukehren. Parallel zum Neuanfang rechnete der zurückgetretene alte Vorstand gnadenlos mit der Ära Olijnyk/Lohmann ab.

 » weiterlesen
18.11.2016

Eine Baustelle bleibt, kommt nun die nächste?

Länger als gedacht wird auf der B 192 bei Ave gearbeitet. Unterdessen könnte es auch bei Groß Plasten Stau geben – oder? Dort stehen mysteriöse Ampeln.

 » weiterlesen
10.11.2016

Nazi-Deutschland als Bauernland? Auch Alt Rehse sollte „Idealdorf“ sein

Ein Dorf bei Gnoien sollte einst ein nationalsozialistisches Musterdorf werden, ganz so wie in Alt Rehse. Maßgeblich beteiligt war Gutsherr Bassewitz-Behr, dem später als Kriegsverbrecher der Prozess gemacht wurde. Das Ganze war komplett durchgeplant, doch nur ein kleiner Teil davon wurde in die Tat umgesetzt. Den Nazis kam der eigene Krieg dazwischen.

 » weiterlesen
10.11.2016

Penzlin hat noch so einige offene Baustellen

Während es am Voß-Haus planmäßig voran geht, gibt es Verzögerungen bei der Bahnhofstraße. Das Aufbuddeln von Gehwegen kam für die Stadt eher überraschend.

 » weiterlesen
10.11.2016

Stadtvertreter Polit-Splitter

Aufgesammelt von Monika Jacobs  » weiterlesen
09.11.2016

Rot, rund, riesig: Weihnachten wird’s dänisch

Lauter schöne Sachen werden in der Büdnerei Lehsten jetzt in die Hände genommen. Sollen sich die Ausstellungsräume doch bald in weihnachtlichem Glanz zeigen. Das Dekorieren ist da fast schon eine Kunst.

 » weiterlesen
08.11.2016

Dorffest Lehsten: Kein hinreichender Tatverdacht

Der Feuerwehrchef ist „zufrieden“ — die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen wegen „Beleidigung und dem Verwenden von verfassungswidrigen Kennzeichen“ eingestellt. Juristisch sind die Anschuldigungen, die nach dem Dorffest in Lehsten erhoben worden waren, vom Tisch. Doch Norbert Rieger mahnt weiter.

 » weiterlesen
08.11.2016

Aus im Rathaus: Penzlins Vereine müssen raus

Für die Amtsverwaltung waren die Bedingungen im Alten Rathaus am Wall besonders nach der Fusion mit Möllenhagen nicht besonders gut. Darum erfolgte 2002 der Umzug in die Warener Chaussee. Einige Vereine der Stadt profitierten davon. Sie bekamen für kleines Geld gute Räume. Doch nun gab es die Kündigung – und noch heute eine Entscheidung.

 » weiterlesen
08.11.2016

Das schnelle Netz ist nur drei Kilometer weg

Wer ganz gern im Internet surft, der sollte das nicht in Rumpshagen versuchen. Denn hier steht man zum Ärger der Einwohner schon seit Jahren auf der Leitung.

 » weiterlesen
08.11.2016

Altes und Neues hat er stets im Blick

Zum beliebten Wohnort hat sich Puchow entwickelt. Es gibt Alteingesessene und Neubürger. Junge Leute kamen in ihre Elternhäuser zurück und gründeten Familien. Thomas Bünger macht Altes wieder schön. Alles vermag er aber nicht, so gern er auch wollte.

 » weiterlesen
08.11.2016

Ein tolles Zuhause für die Lütten

Der Nachwuchs muss an die frische Luft. Für Spaziergänge mit dem Kinderwagen gibt es viele Wege in Puchow. Dabei sind die jungen Mütter gern im Team unterwegs.

 » weiterlesen
05.11.2016

Frau Kaselitz, wie war es, als Herr Sellering fragte?

Der Ernennung zur Integrationsbeauftragten beim Sozialministerium des Landes steht für Dagmar Kaselitz noch bevor. Kein Grund für die Penzlinerin, Däumchen zu drehen. Sie war schon immer eine Macherin, fühlt sich als ehemalige SPD-Landtagsabgeordnete weiterhin für die Menschen im Wahlkreis 22 verantwortlich. Monika Jacobs sprach mit der 57-Jährigen über die künftige Arbeit in Schwerin, die der Penzlinerin schon so manche Schlagzeile brachte.

 » weiterlesen
05.11.2016

Duftende Wilde werden das Dorf umzingeln

Wildrosen sind robust und pflegeleicht. Und trotz ihrer einfachen Blüten setzen sie Blickpunkte. Schon im nächsten Jahr werden sie ihre Pracht am Rundweg von Marihn entfalten. Zurzeit kommen die Wilden in den Boden. Es ist ein besonderer Abschluss.

 » weiterlesen
03.11.2016

Einfach nur meisterhaft war ihr nicht genug

Qualifikation mit Bravour bestanden und fast schon einen eigenen Salon sicher: Für eine Neustrelitzerin erfüllen sich in Penzlin Träume, die vor allem mit Haaren zu tun haben.

 » weiterlesen
03.11.2016

Politische Bildung für Tausende statt Gewässerkunde

Da die Sanierung des alten Gutshauses in Alt Rehse wirtschaftlich nicht zu vertreten ist, konzentriert sich der Verein „Erinnerungs-, Bildungs- und Begegnungsstätte” auf das frühere Limnologische Institut. Ziel ist es, das Haus zu einem Dokumentationszentrum umzubauen – mit jeder Menge Gästen.

 » weiterlesen
Seite: << | < | 1 ... 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 ... 55 | > | >>

Kontakt

Stadt Penzlin
Der Bürgermeister
Warener Chaussee 55a
17217 Penzlin

Telefon +49 3962 2551-0
Fax +49 3962 2551-52
f.colberg@penzlin.de