Hilfsnavigation

Blick auf Penzlin vom Mühlenberg Spiegelung
Logo natürlich Mecklenburgische Seenplatte

Pressespiegel

 
 

Suchergebnis (816 Treffer)

03.05.2016

Pech gehabt! Wer im Dachgeschoss wohnt, muss im Brandfall lange warten

Ein Dokument macht jetzt seine Runde in den Kommunen des Amtes Penzliner Land. Zur Diskussion steht die Feuerwehrbedarfsplanung, die die Einsatzbereitschaft der 13 Wehren mit sichern soll. Ein brisantes Papier.

 » weiterlesen
29.04.2016

Bauliste: Penzlin setzt Prioritäten

Die Penzliner haben viel vor, um ihr Punschendörp zu verschönern – aber wenig Geld. Eine neue Liste der Penzliner Verwaltung soll daher den Baggern den Weg weisen. In welchem Zeitraum die Liste beackert werden kann, hängt von den Finanzen der Stadt ab. Doch eins ist schon jetzt klar: Sie braucht einen langen Atem.

 » weiterlesen
27.04.2016

Keine Drehleiter, kein Wohnen unterm Dach?

Mehrere Millionen Euro sind nötig, um künftig alle 13 Wehren im Penzliner Land einsatzbereit zu halten. Das verlangt kluges Handeln von der Amtsverwaltung. Dazu gehört auch die Überlegung, obere Etagen in Wohnblöcken nicht mehr zu vermieten.

 » weiterlesen
27.04.2016

Leuchttürme lassen von Bach bis zu Schliemann blicken

Über den Tellerrand hinaus schauen Museumsvertreter. Sie arbeiten in Kulturellen Gedächtnisorten, die Leben und Wirken historischer Persönlichkeiten wach halten. In Ankershagen wurden Erfahrungen getauscht und Neues erarbeitet.

 » weiterlesen
26.04.2016

Geburtstagsreigen für die altehrwürdige Dame

Bischof Andreas von Maltzahn kommt am 1. Mai in die Kirche von Ankershagen. Anlass ist das 750-jährige Bestehen, das die alten Mauern zu etwas Besonderem im Land macht.

 » weiterlesen
23.04.2016

„Floh“ kann nur noch auf drei Beinen hüpfen

Ihr Leiden hat ein Ende. Doch nichts wird für „Floh“ wie früher sein. Die Hündin muss auf drei Beinen zurecht kommen, weil Herrchen und andere Menschen an ihre Grenzen stießen oder einfach zu lange weggeschaut haben.

 » weiterlesen
22.04.2016

Karren? Sind dem Fleckvieh schnuppe

Als wichtige Straße in der Region ist die B 192 auch so etwas wie eine Lebensader. Das kann sogar wörtlich genommen werden. Bei Penzlin werden auf den anliegenden Weiden momentan fast täglich Kälber geboren. Sie wachsen trotz der Verkehrsmagistrale sehr behütet heran.

 » weiterlesen
22.04.2016

Ziegen sind zu bockig für die Herde

Man kann gespannt sein, was sich Hartmut Glamann als nächstes in den Stall holt. Mag er doch Tiere, die nicht jeder hat. So kam der Schäfer auch auf die Burenziegen. Leider war vor kurzem auch eine andere Spezies auf seinem Land.

 » weiterlesen
21.04.2016

Vorfreude!

Das Konzertjahr im Penzliner Gotteshaus hat einiges zu bieten. Start ist am Sonntag – mit einem Gitarrist aus Leipzig und einer Premiere.

 » weiterlesen
21.04.2016

Hex, hex! In Penzlin braut sich was zusammen

Mit dem Aufstellen der Maibäume haben die Wintergeister nichts mehr zu sagen. Mit Feuer und kräftigem Besenschwung werden sie bald an der Penzliner Burg vertrieben.

 » weiterlesen
16.04.2016

Als das letzte Stündlein schlug

In Glockenhöhe tickte die alte Turmuhr von Penzlin so vor sich hin. Mit Anschaffung funkgesteuerter Technik verlor sie ihre tägliche Arbeit. Nun ist sie im Kircheninneren ausgestellt.

 » weiterlesen
15.04.2016

B 192: Mit Sicherheits-Spur, dafür aber ohne Licht

Die B 192 bei Marihn wird ausgebaut, um das Abbiegen sicherer zu machen. Allerdings wird dabei auch etwas abgebaut.

 » weiterlesen
15.04.2016

Die spinnen gern: Fluch und Zauber an der Nadel

Nadel und Faden, Spinnrad und Textilfarben bestimmten in dieser Woche ein Schulprojekt in Penzlin. Dabei ging eine Künstlerin den Schülern fachlich zur Hand. Denn was hier geschneidert wurde, sollte ganz besonders sein – und kommt bald zum Einsatz.

 » weiterlesen
14.04.2016

Penzlin hat wieder alle Glocken im Turm

Im Penzliner Kirchturm gibt es eine Glocke mehr. Nach Reparatur wurde das kleine Geläut fachmännisch wieder im Türmchen eingebaut. Wann die Kleine das erste Mal zum Klingen gebracht wird, darüber entscheidet der Kirchgemeinderat.

 » weiterlesen
13.04.2016

Löchrig wie ein Käse – das stinkt vielen

Bis Freidorf kommt man noch gut voran. Doch dann sollten Autofahrer, die die Gemeindestraße Richtung Klockow nutzen, auf der Hut sein. Hier haben Löcher Hochkonjunktur. Der neue Ausbau ist längst geplant. Es fehlt aber wieder an einer Sache.

 » weiterlesen
Seite: << | < | 1 ... 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 ... 55 | > | >>

Kontakt

Stadt Penzlin
Der Bürgermeister
Warener Chaussee 55a
17217 Penzlin

Telefon +49 3962 2551-0
Fax +49 3962 2551-52
f.colberg@penzlin.de