Hilfsnavigation

Blick auf Penzlin vom Mühlenberg Spiegelung
Logo natürlich Mecklenburgische Seenplatte

Pressespiegel

 
 

Suchergebnis (816 Treffer)

17.03.2016

Ein wenig Licht am Ende des Tunnels

Ein doppeltes Minus im Haushalt – doch die Stadt Penzlin packt ihre Aufgaben an. Weil weitere Schulden vermieden werden, ergibt sich wenigstens langfristig ein Lichtblick, die Schieflage in den Griff zu bekommen.

 » weiterlesen
17.03.2016

Wenn „Goldi“ schon geht, nur mit Rundumleuchte

Nur Blumen reichen nicht, um solch einen Wehrführer zu verabschieden. So zauberten die Penzliner für Frank-Uwe Goldenbaum eine goldige Überraschung.

 » weiterlesen
17.03.2016

Polit-Splitter

aufgesammelt von Monika Jacobs

 » weiterlesen
16.03.2016

Ein Knoten für Marihn, eine Sperrung für alle

Mit dem Winter wurden die Bauarbeiten für den neuen Knotenpunkt bei Marihn unterbrochen. Jetzt rücken die Firmen wieder an. Nach Ostern müssen sich Autofahrer auf Sperrungen und Umleitungen einstellen.

 » weiterlesen
16.03.2016

Vor dem Aufriss noch ein Abriss

Wer oft auf der B 192 bei Marihn unterwegs ist, kann gerade den Abriss eines Wohnhauses mit erleben. Die Bagger werden nicht zaghaft an die Sache herangehen. Den Straßen-arbeitern sollen sie möglichst nicht in die Quere kommen.

 » weiterlesen
14.03.2016

Ein Mann der Taten muss her – aber wer soll ihn bezahlen?

Als internationale Bewegung wurde 1999 im italienischen Orvieto das Netzwerk „Cittaslow“ gegründet. Penzlin gehört seit 2013 dazu und möchte einen eigenständigen Beitrag in der Vereinigung der lebenswerten Städte leisten. Doch übers Ehrenamt allein ist das nicht zu schaffen.

 » weiterlesen
11.03.2016

Schade, hier spielt nicht die Musik

Makkaroni und Tomatensoße stehen bei Grundschülern sicher noch immer ganz oben an, wenn es um das Leibgericht geht. Die neue Mensa der Voß-Schule in Penzlin weckt aber auch andere Begehrlichkeiten. Denn mit Bühne und toller Akustik ist sie auch für Kultur bestens geeignet.

 » weiterlesen
10.03.2016

Viel mehr als nur ein verhexter Näh-Kurs

Dass es auch bei Hemd und Hose Fluch und Zauber gibt, erfahren Penzliner Schüler der 6. Klasse bald in einem ganz besonderen Projekt. Denn die Voß-Schule macht mit bei der Aktion „künstler für schüler 2016“. Dabei geht es bei Weitem nicht nur um Nadel und Faden.

 » weiterlesen
10.03.2016

Geschenk von Herzen: Jedes Kind sollte einen Quilt haben

Der Raum für den Montagstreff platzte fast aus den Nähten. Darum treffen sich Flüchtlinge und Penzliner jetzt wöchentlich im Alten Rathaus. Dieses Mal gab es eine Überraschung für die Kinder aus Syrien.

 » weiterlesen
09.03.2016

Schön zäh: Saat aus der Sandkiste

Die Lupine gibt sich „zickig“ und Grassamen will sortenrein an den Landwirt oder Kleingärtner gebracht werden. Im Saatgut- und Pflanzenzuchtbetrieb, der von Anfang an als Einheit mit dem Dorf erdacht war, herrscht gerade Hochsaison.

 » weiterlesen
09.03.2016

Viele Jahre für den Pferdesport gerackert – nun lahmt er

Arbeit bei der Saatzucht – Freizeit beim Reitverein: So sah gutes Leben für manchen im Ort Bocksee aus. Doch von den großen Turnieren der Springreiter sind fast nur noch die schönen Erinnerungen übrig.

 » weiterlesen
07.03.2016

In der Penzliner Truppe hat ein Neuer das Sagen

Die Brandbekämpfer haben sich entschieden und René Kittner gewählt. Er kann mit der Unterstützung der Altgedienten rechnen.

 » weiterlesen
05.03.2016

Die Orgelweihe steht noch bevor

Grund zur Freude gibt es für die Kirchenmitglieder in Groß Lukow. Zeigt sich das Gotteshaus sowohl innen als nun auch außen in einem guten Zustand. Große Aufmerksamkeit bekam in den vergangenen Monaten der Turm, der viele Schäden aufwies. Aber auch die Orgel klingt wieder optimal.

 » weiterlesen
04.03.2016

Trockener Frost – Seit langem hat der Winterweizen nicht so gelitten

Noch steckt die Nässe im Boden und macht die Bearbeitung mit Pflug oder Scheibenegge unmöglich. Die Landwirte nutzen den nachts noch anhaltenden Bodenfrost, um die aufgelaufene Saat mit Dünger zu versorgen. Und der ist in einigen Fällen auch bitter nötig. Denn es droht Verlust.

 » weiterlesen
04.03.2016

Ein starker Pinselstrich für markante Räume

Für die Büdnerei Lehsten ist die Winterpause zu Ende. Mit einem Vater-Tochter-Gespann eröffnete das kulturelle Kleinod nun seine Türen. Und mehr ist geplant. Aber bitte nicht so wie im vergangenen Jahr.

 » weiterlesen
Seite: << | < | 1 ... 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 ... 55 | > | >>

Kontakt

Stadt Penzlin
Der Bürgermeister
Warener Chaussee 55a
17217 Penzlin

Telefon +49 3962 2551-0
Fax +49 3962 2551-52
f.colberg@penzlin.de