Hilfsnavigation

Blick auf Penzlin vom Mühlenberg Spiegelung
Logo natürlich Mecklenburgische Seenplatte

Pressespiegel

 
 

Suchergebnis (873 Treffer)

11.11.2015

Gebt den Waldkindern das Kommando!

Im ersten Waldkindergarten der Seenplatte soll der Nachwuchs nach einem besonderen Konzept in der Natur aufwachsen, spielen und die Welt entdecken. Selbst in der unwirtlichen Jahreszeit verbringen die Lütten fünf bis sechs Stunden täglich unter freiem Himmel. Doch die Erzieher kennen das Rezept für warme Hände.

 » weiterlesen
11.11.2015

Der Poppenspäler von der Wilhelmshöhe

Seit 1992 hat Puppenspieler Stephan Rätsch sein „Laboratorium“ in Passentin. Der Künstler begab sich damals in die Freiberuflichkeit und fand im Dorf längst ein Zuhause. Und was er für seine Kunst braucht, fand er in der Schäferlehre.

 » weiterlesen
07.11.2015

Windradgegner wollten sich nicht grillen lassen

Die Windkraftgegner haben mit ihrer Protest-Aktion im Landtag keinen gut Eindruck hinterlassen. Der Chef der Aktivisten steht nach wie vor dazu. Man sei nicht ernst genommen worden.

 » weiterlesen
06.11.2015

Windkraft: Penzliner verursacht Eklat im Schweriner Landtag

Bei einer Anhörung zum Windkraftausbau ist es im Wirtschaftsausschuss des Landtages am Donnerstag zu einem Eklat gekommen.

 » weiterlesen
05.11.2015

Rädergegner reden an ganz hoher Stelle

Im Land droht ein unkontrollierter Ausbau von Windrädern, fürchtet das Aktionsbündnisses „Freier Horizont“. Das will nun die Politiker in Schwerin bewegen, die Landesbauordnung zu ändern. Und kritisiert erst mal.

 » weiterlesen
05.11.2015

Hilfsbereit: Möllenhagener packen ein, damit ihr Bürgermeister anpacken kann

In dem kleinen Schulzimmer stehen bergeweise Kartons, aufgetürmt bis fast an die Decke. 70 Umzugskisten voller Hosen, T-Shirts, Jacken und Bettwäsche.

 » weiterlesen
05.11.2015

Schweizer Mäzen ist stolz auf Penzliner Ehrenbürgerschaft

Für sein soziales und kulturelles Engagement in der Region ist Unternehmer und Mäzen Jost Reinhold (86) zum Ehrenbürger der Stadt Penzlin ernannt worden.

 » weiterlesen
30.10.2015

Eine kleine Stadt zeigt sich ganz „WeltOffen“

Für die Flüchtlinge in Penzlin ist nicht die neue Sprache das Problem. Gerne möchten die Neubürger arbeiten. Doch dazu hatten sie bisher kaum eine Möglichkeit. Jetzt aber gehen die rührigen Penzliner neue Wege – beispielhaft für andere Kommunen, die bei der Integration noch Nachholbedarf haben.

 » weiterlesen
28.10.2015

Von Wildschweinen, Mörder-Anstiegen und wunderschönen Aussichten

Der Radweg rund um den Tollensesee: Erst nach der Wende konnten Anwohner und Gäste ihr Gewässer komplett und dicht am Wasser mit dem Fahrrad umkurven. Aber der Weg ist in die Jahre gekommen, beklagen viele Leser in Briefen an den Nordkurier. Zeit für einen Selbstversuch, bei dem am Ende der Muskel sauer ist.

 » weiterlesen
27.10.2015

Ein Plätschern aus fernen Tagen

eit fast 80 Jahren sprudelt Wasser aus einem besonderen Brunnen in Penzlin. Der sorgte einst dafür, dass die Punschendörper Milch auf den Tisch bekamen, geriet aber später in Vergessenheit. Bis jetzt. Ob ihm nun der Hahn zugedreht wird?

 » weiterlesen
24.10.2015

Oktober ist Einarbeitungszeit – Personalkarussell dreht sich

Als aktive Feuerwehrfrau ist der Wechsel in den Bereich Ordnungswesen keine Hürde für Daniela Melz, die Mutter von zwei Kindern ist.

 » weiterlesen
24.10.2015

Schüler überwinden Flüchtlingsgrenzen

Asyl ist ein Menschenrecht. Dieser Gedanke zieht sich durch eine Ausstellung, die Schüler und Lehrer der Regionalen Schule Möllenhagen gestaltet haben. Am Freitag ließen sich Asylbewerber aus Penzlin die Exponate erklären.

 » weiterlesen
22.10.2015

Penzliner Sporthalle gehört den Feuerwehr-Kids

Mit über 100 Teilnehmern rechnen die Organisatoren der 6. Herbstaktion der Jugendfeuerwehren des Amtes Penzliner Land.

 » weiterlesen
22.10.2015

Fragen zur Flüchtlingspolitik

Antworten am runden Tisch

 » weiterlesen
22.10.2015

Im Goldenen Buch wird neue Seite aufgeschlagen

Was wären unsere Städte und Kommunen ohne ihre großzügigen Unterstützer – Bürger, die sich ideell und materiell für das Gemeinwohl einsetzen. Die Penzliner Geschichte hat eine ganze Reihe von bemerkenswerten Förderern.

 » weiterlesen
Seite: << | < | 1 ... 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 ... 59 | > | >>

Kontakt

Stadt Penzlin
Der Bürgermeister
Warener Chaussee 55a
17217 Penzlin

Telefon +49 3962 2551-0
Fax +49 3962 2551-52
f.colberg@penzlin.de