Hilfsnavigation

Blick auf Penzlin vom Mühlenberg Spiegelung
Logo natürlich Mecklenburgische Seenplatte

Pressespiegel

 
 

Suchergebnis (1125 Treffer)

30.12.2016

Anlieger müssen sich noch gedulden

Mit der Komplettsperrung der Bahnhofstraße hatten die Anwohner seit Frühjahr mehr als eine Hürde vor der Haustür. Der Ausbau ist so gut wie geschafft. Die offizielle Freigabe der Straße wird aber erst im Frühling 2017 erfolgen.

 » weiterlesen
29.12.2016

Verstoß bei Silvester-Regeln? Im neuen Jahr kann’s Feuer geben

Sozusagen eine eigene kommunale Feuerwerks-verordnung gilt für Alt Rehse zu Silvester. So soll Bränden vorgebeugt werden. Tragen in diesem Dorf doch viele Häuser ein Reetdach. Das heißt, besonders vorsichtig zu sein. Doch nicht alle halten sich daran.

 » weiterlesen
29.12.2016

Am Rektorhaus geht’s mächtig voran

Endlich Hüsung für Heimatdichter Johann Heinrich Voß. Das einstige Rektorhaus wird nach Sanierung und Anbau seinen Namen tragen und Literaturinteressierte nach Punschendörp locken.

 » weiterlesen
29.12.2016

Willkommen und Abschied

Mit der Veränderung der Amtsstruktur in der Verwaltung gab es zu Jahresbeginn gleich neue Herausforderungen. Auch das Personalkarussell nahm Fahrt auf. So gibt es einige neue Gesichter im Penzliner Amtshaus.

 » weiterlesen
24.12.2016

Mmmh... Weihnachtspopcorn: Märchenstunde in Neuer Burg

Im Dezember Veilchen und Erdbeeren in freier Natur zu finden, das ist schier unmöglich.

 » weiterlesen
24.12.2016

Penzlin: Stelle gesichert

Noch nie haben sich Schulleiter Bernd Neuendorf und Sekretärin Frauke Hoffmann so über einen Anruf gefreut wie am Freitag.

 » weiterlesen
23.12.2016

Zurück ins hübsch gemachte Nest

Ins Gutshaus Lapitz zu ziehen, das ist für Udo Kretzing mehr als nur ein Weihnachtsgeschenk. Nach der Sanierung der Wohnungen können sich die Mieter auf ungewohnten Komfort freuen – ohne gemeinsamen Flur.

 » weiterlesen
22.12.2016

Während der Ferien ins Museum

Das Museum in der Alten Burg Penzlin stellt sich auf die Weihnachtsferien ein.

 » weiterlesen
21.12.2016

Für die Abrissbirne fehlt noch ein Okay

Statt mehr sind es noch weniger Mieter geworden in einem Wohnblock in Friedrichsfelde. Darum hat die Gemeindevertretung nun den Abriss beschlossen, um Kosten zu sparen. Dafür muss aber erst mal Geld bewilligt werden.

 » weiterlesen
21.12.2016

Museen geben dem Kreis gut zu tun

Wie soll es weitergehen mit dem Schliemann-Museum in Ankershagen oder dem Drei-Königinnen-Palais in MIrow? Im Kreistag sorgte das wieder für Debatten und harte Worte, in der Wirtschaftsfördergesellschaft macht man sich derweil Gedanken. Zum Beispiel um die Kosten.

 » weiterlesen
20.12.2016

Mecklenburgerin wird sie wohl nie

Ob das Bürgermeistern ihre Lebensleistung war, das kann Ingeborg Heller nur allein einschätzen. Jedenfalls haben ihr die sieben Jahre im Ehrenamt viel Spaß bereitet. Noch heute hat sie einen aufmerksamen Blick auf das Dorf, in dem es immer lebendig sein soll.

 » weiterlesen
20.12.2016

Altes Gotteshaus: So schön, aber fast vergessen

Aus dem Jahre 1774 stammt die Fachwerkkirche, die in Form eines Vierecks und am Schluss eines Achtecks mit einem kleinen schindelgedeckten Turmaufsatz erbaut wurde.

 » weiterlesen
20.12.2016

Festliche Hochstimmung hoch zu Ross

Die Tradition des Reit- und Fahrvereins geht viele Jahrzehnte zurück. Mit Pferden hat im Dorf wohl fast jeder was am Hut. Das kleine Springturnier am zweiten Weihnachtstag in der Reithalle bringt immer viel Wiedersehensfreude.

 » weiterlesen
20.12.2016

Nach dem Nein zum Etat: Diskussion zur Finanzlage

Nachdem die Gemeindevertretung den Haushaltsbeschluss für 2017 auf das neue Jahr vertagt hat, kommt der Bau- und Umweltausschuss am Donnerstag, 22. Dezember, um 18 Uhr im ehemaligen Amtshaus von Möllenhagen zusammen.

 » weiterlesen
17.12.2016

Von Punschendörp, da komm ich her...

Im Wein liegt Wahrheit, sagt man. Und im Glühwein wohl Vorfreude auf Winter, Weihnachten und eine wundervolle Zeit. An jedem Adventswochenende kommt der Nordkurier bei einem Glühwein mit Menschen aus der Region zu sprechen. Einer, der allmählich Stress bekommt, ist der Bärtige in Penzlin. Da könnte Glühwein helfen, oder?

 » weiterlesen
Seite: << | < | 1 ... 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 ... 75 | > | >>

Kontakt

Stadt Penzlin
Der Bürgermeister
Warener Chaussee 55a
17217 Penzlin

Telefon+49 3962 2551-0
Fax+49 3962 2551-52
d.hoeck@penzlin.de