Hilfsnavigation

Blick auf Penzlin vom Mühlenberg Spiegelung
Logo natürlich Mecklenburgische Seenplatte
09.01.2020

Drama Pubertät: Kurse sollen helfen

Längst nicht alles, was man an Qualifikationen im Leben braucht, lernen Heranwachsende in der Schule. Eine neue Seminarreihe für Jugendliche setzt da an.

Rumpshagen. „Jedes Kind ist hochbegabt“, davon ist Detlef Koepke fest überzeugt. Doch viele Heranwachsende könnten ihre Potenziale nicht entfalten. „Aus welchen Gründen auch immer schaffen es die Schulen meist nicht, wesentliche Qualifikationen, die man im Leben braucht, herauszubilden“, meint Detlef Koepke. Viele Menschen in der Region kennen den Mann aus Carlstein als Cheforganisator der Mecklenburger Seen Runde. Doch neben diesem Projekt ist Koepke seit vielen Jahren als Kommunikationstrainer, NLP-Trainer und Coach tätig. Und was für dieses Thema noch wichtiger ist: Er ist Vater von zwei Töchtern und kennt darum die Konflikte, die Heranwachsende mit ihrem Umfeld durchleben. Die Idee, eine Seminarreihe für Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren zu ent- wickeln, ist sozusagen am Küchentisch entstanden.
Durch die Erfahrungen mit den eigenen Kindern und der Auseinandersetzung mit dem persönlichen Lebensweg möchte Koepke mit dem Seminarangebot „Young-leaders-days“ Jugendlichen dabei helfen, die komplizierte Zeit des Erwachsenwerdens einfacher zu gestalten. Denn das Drama zu Hause, in der Schule und mit Freunden berge ein enormes Potenzial für das eigene Wachstum, wenn man die Werkzeuge kennt, um die Situation besser zu bewältigen.
„Es geht zum Beispiel darum, wie man mit Ängsten und Selbstzweifeln umgeht, Bedürfnisse artikuliert, Fehler reflektiert. Denn Fehler zeigen nur das, was im Moment noch fehlt“, sagt Detlef Koepke.
Koepke ist Mitglied der Akademie für Potentialentfaltung, die vom Neurobiologen und Sachbuchautor Gerald Hüther ins Leben gerufen worden ist. Neben Forschungsergebnissen von Gerald Hüther sind auch viele Anregungen aus dem Bestseller „Die 7 Wege zur Effektivität“ des Amerikaners Dr. Stephen R. Covey in das Seminar geflossen. Covey wurde vom Time Magazine auf der Liste der 25 einflussreichsten Amerikaner geführt. Von seinem Bestseller wurden weltweit über 20 Millionen Exemplare in 38 Sprachen verkauft.
Mit ins Boot hat sich Detlef Koepke die Coaches Konstanze Strohmayer, René Wasmund und Michi Fink geholt. Michi Fink ist Wildnispädagoge, Referent für Natur- und Umweltbildung und der Leiter des Waldkindergartens im Slawendorf Passentin. Mit dem ersten Durchgang im vergangenen Jahr habe das Team bereits positive Erfahrungen gesammelt. „Wir haben von den Teilnehmern vor allem das Signal bekommen, wie wichtig es ist, in kleinen Gruppen zu arbeiten“, sagt Koepke. Das soll auch bei den nächsten Seminaren so bleiben. Jedes Seminar besteht aus drei Teilen, die an drei Tagen stattfinden.
Darüber hinaus planen die Coaches mehrtägige „Young-leaders-Auszeiten“, speziell ausgerichtet für junge Frauen und junge Männer. Für die Jungs geht es vom 2. bis 5. Juli in das Slawendorf in Passentin. Auf dem Programm stehen Wanderungen zu besonderen Plätzen, Naturerfahrungen in der Dunkelheit und Morgendämmerung und ein Fest am Lagerfeuer. Die jungen Frauen sind zeitgleich im Korum, dem kleinen Seminarhaus in Rumpshagen. Bei ihnen stehen Themen wie Körperwahrnehmung, gemeinsames Kochen und Genießen, kreativer Selbstausdruck und auch viel Zeit in der Natur auf dem Programm.
Worum es bei den „Young-leaders-days“ geht, möchte Detlef Koepke interessierten Jugendlichen und ihren Eltern bei einem kostenlosen Infoabend am 15. Januar um 17.30 Uhr im Seminarraum des Centermanagements im Neubrandenburger Marktplatz Center vorstellen. Interessenten können sich auch telefonisch bei Detlef Koepke melden unter der Nummer 0175 7245510 oder per Mail: meinefrage@young-leaders-auszeit.de

Kontakt

Frau Gesa Pasch
Amt für Hauptverwaltung und Bürgerdienste
Öffentlichkeitsarbeit, Kultur, Schule
Warener Chaussee 55a
17217 Penzlin

Telefon+49 3962 2551-78
Fax+49 3962 2551-52
g.pasch@penzlin.de