Hilfsnavigation

Blick auf Penzlin vom Mühlenberg Spiegelung
Logo natürlich Mecklenburgische Seenplatte
09.01.2020

Penzlin ehrt Hervorragendes

Die Mensa der Penzliner Regionalschule stellt am 10. Januar das Parkett für die erste hochkarätige Feier im Jahr, den Neujahrsempfang.

Penzlin. Die Hirtenstraße 14 in Penzlin wird am Freitag, 10. Januar, ab 18 Uhr zum zentralen Anlaufpunkt. Penzlins Bürgermeister Sven Flechner (WPL) und Stadtpräsident Michael Baaß (Die Linke) laden zum Neujahrsempfang. Die Stadt wird dabei rund 200 Gäste aus Nah und Fern begrüßen.
Ganz traditionell wird die Veranstaltung zur Anerkennung des Ehrenamtes in der Stadt und in den Ortsteilen genutzt. Im Rückblick auf das Jahr 2019 liegt ein Fokus dabei auf den insgesamt 21 Ehrenamtlichen, die dafür sorgten, dass das am 29. März erst eröffnete Literaturmuseum über den Homer-Übersetzer Johann Heinrich Voß nicht nur an den Wochentagen, sondern vielmehr auch am Wochenende von Neugierigen besucht werden konnte. Eine Wochenendbesetzung war für die Stadt zum damaligen Zeitpunkt finanziell nicht tragbar. Hätten sich keine Ehrenamtlichen gefunden, hätte sich das Museum nicht so etablieren können wie es das bislang getan hat.
Durch Menschen, die sich einbringen, ohne auf‘s Geld zu schauen, gebe es in Penzlin viele attraktive Angebote. Das zumindest betonte Gesa Pasch, bei der Stadt verantwortlich für Öffentlichkeitsarbeit. Neben den Ehrenämtern werden zudem diverse Preise, etwa der Sanierungspreis, verliehen. Redner wie der amtierende Kreistagspräsident Thomas Diener (CDU), Neubrandenburgs Stadtchef Silvio Witt (parteilos) oder aber Thomas Bullwinkel von der Partnerstadt Otterndorf werden die Leistungen Penzlins ihren Reden würdigen.

Kontakt

Frau Gesa Pasch
Amt für Hauptverwaltung und Bürgerdienste
Öffentlichkeitsarbeit, Kultur, Schule
Warener Chaussee 55a
17217 Penzlin

Telefon+49 3962 2551-78
Fax+49 3962 2551-52
g.pasch@penzlin.de