Hilfsnavigation

Blick auf Penzlin vom Mühlenberg Spiegelung
Logo natürlich Mecklenburgische Seenplatte
14.02.2020

Stadt gibt grünes Licht: Fußballer in Klein Lukow sollen mehr Platz erhalten

Klein, aber oho: Dieser Maxime werden die Klein Lukower Fußballer gerecht. Die Spielergruppe hat sich inzwischen auf über 80 Mitglieder vergrößert. Für diese Resonanz ist die vorhandene Sportanlage aber deutlich zu klein.

Klein Lukow. Der SV Klein Lukow hat mit einem steten Mitgliederzulauf etwas, wovon andere Vereine nur träumen. Doch gerade diese positive Resonanz stellt die rund 80 Vereinskicker vor neue Probleme. Denn die Sanitäranlagen sind zu klein. Es sind zu wenige Garderoben und Duschen vorhanden, um dem aktuellen Bedarf ohne ewiges Warten nach den Spielen gerecht zu werden. Und auch die Schiedsrichterräume sowie der Cateringbereich entsprechen nicht den hygienischen Anforderungen heutzutage. Mehr noch: Das Gebäude befindet sich laut Einschätzung der Stadtverwaltung in einem baulich desolaten Zustand.
Fußballpräsident Laszlo Kish liegt aus diesem Grunde die Erweiterung der Sportanlage am Herzen. Umbau und Sanierung sollen laut einer Schätzung etwa eine halbe Million Euro kosten.
Einstimmig für die notwendigen Maßnahmen fiel nun das Votum des Penzliner Stadtparlamentes aus. Die Kommunalpolitiker segneten den Umgestaltungswunsch des Vereines ab. Die Maßnahmen sollen voraussichtlich in den Jahren 2021/2022 umgesetzt werden – vorausgesetzt, die Stadt Penzlin hat das notwendige Geld als Eigenanteil. Das sind immerhin 35 000 Euro. Dazu sind Fördermittel aus dem Programm zur Förderung des Sportstättenbaus und Kofinanzierungshilfen beantragt.
Neben mehr Umkleiden und dem erstmaligen Einrichten von Schiedsrichterräumen soll das eingeschossige Hauptgebäude ein begehbares Dach bekommen, von dem aus Zuschauer auf das Treiben im altehrwürdigen Gutspark blicken können. Neben der Nutzung als Sportlerheim soll das Gebäude, insbesondere jedoch der Cateringbereich, auch der freiwilligen Feuerwehr nachhaltig dienen, heißt es vom Verein.

Kontakt

Frau Gesa Pasch
Amt für Hauptverwaltung und Bürgerdienste
Öffentlichkeitsarbeit, Kultur, Schule
Warener Chaussee 55a
17217 Penzlin

Telefon+49 3962 2551-78
Fax+49 3962 2551-52
g.pasch@penzlin.de