Hilfsnavigation

Blick auf Penzlin vom Mühlenberg Spiegelung
Logo natürlich Mecklenburgische Seenplatte
11.09.2019

Voß-Haus in Penzlin von Fachjury gewürdigt

Für den Landesbaupreis 2019 hat es nicht ganz gereicht, aber immerhin für eine Belobigung.

Penzlin. Das Johann-Heinrich-Voß-Haus in Penzlin ist bei der Preisverleihung 2019 aufgezeichnet worden. Bei dem Wettbewerb waren 41 Projekte eingereicht worden, so Anja Görtler von der Architektenkammer MV. Neun Objekte, darunter auch die Bewerbung aus Penzlin, erreichten das Finale. Sieger wurden der neu gestaltete Plenarsaals mit Konferenzbereich im Schloss Schwerin sowie ein Wohnhaus-Neubau in Kemnitzerhagen.
„Für hohen architektonischen Anspruch und fachlich versierte Bauausführung“ sprach die Jury Belobigungen für vier Projekte aus: für den Erweiterungsneubau des Kreissitzes Nordwestmecklenburg in Wismar, für ein Ferienhaus mit Reetdach und -fassade in Prerow sowie für den Neubau zweier Ferienhäuser in Holzrahmenbauweise in Dierhagen/Darß.
Auch das Penzliner Voß-Haus bekam eine Belobigung. In dem denkmalgeschützten Haus ist die Stadtbücherei untergebracht, dort befindet sich die Voß-Literaturausstellung und die Penzliner Touristeninfo mit Mehrzweckraum sowie eine öffentliche Toilette. Sanierung und Umbau haben rund 2,2 Millionen Euro gekostet. Der Komplex war im März eingeweiht worden. pek

11.09.2019 
Quelle: Nordkurier 

Kontakt

Frau Gesa Pasch
Amt für Hauptverwaltung und Bürgerdienste
Öffentlichkeitsarbeit, Kultur, Schule
Warener Chaussee 55a
17217 Penzlin

Telefon+49 3962 2551-78
Fax+49 3962 2551-52
g.pasch@penzlin.de