Hilfsnavigation

Blick auf Penzlin vom Mühlenberg Spiegelung
Logo natürlich Mecklenburgische Seenplatte
29.01.2020

Vortrag über Beethoven und „Odyssee“

Den nächsten Sonntagsvortrag im Heinrich-Schliemann-Museum Ankershagen gibt es am 2. Februar um 11 Uhr.

Ankershagen. Zu Gast ist Ex-Museumsleiter Reinhard Witte. Er spricht zu Beethovens Verbindungen zur „Odyssee“.
In diesem Jahr wird der 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens gefeiert. Der Komponist schuf nicht nur Musik-Werke für die Ewigkeit, sondern war auch ein großer Bewunderer der Schriftsteller der Antike. Vor allem begeisterte er sich für die homerischen Dichtungen – im Besonderen für die „Odyssee“ – und für Plutarchs Parallel-Biografien großer Griechen und Römer. Diese Homer-Begeisterung teilte er mit Goethe, Schiller und anderen Größen in der Kunst und Literatur.
Und natürlich auch mit Heinrich Schliemann, der beim Tode Beethovens knapp sechs Jahre alt war. Es dürfte weitgehend unbekannt sein, dass beide Männer manche Parallelen in ihrem Leben aufweisen. Im Mittelpunkt des Vortrags steht aber Beethovens eigenes Exemplar von „Homers Odüßee“ in der Übersetzung von Johann Heinrich Voß. pek

Kontakt

Frau Gesa Pasch
Amt für Hauptverwaltung und Bürgerdienste
Öffentlichkeitsarbeit, Kultur, Schule
Warener Chaussee 55a
17217 Penzlin

Telefon+49 3962 2551-78
Fax+49 3962 2551-52
g.pasch@penzlin.de