Hilfsnavigation

Blick auf Penzlin vom Mühlenberg Spiegelung
Logo natürlich Mecklenburgische Seenplatte
13.06.2019

Vortrag über NS-Mediziner Karl Gebhardt in Alt Rehse

Am morgigen Freitag um 16 Uhr referiert Dr. Judith Hahn in der Erinnerungs-, Bildungs- und Begegnungsstätte Alt Rehse über den NS-Mediziner Karl Gebhardt.

Alt Rehse. Gebhardt war Leiter der Heilanstalten Hohenlychen, Dozent in Alt-Rehse und der Initiator von Menschenversuchen im KZ Ravensbrück. Die Veranstaltung findet im Rahmen der aktuell in Alt Rehse gezeigten Wanderausstellung über die medizinische Versorgung durch Häftlinge im Frauen-KZ Ravensbrück statt.
Der Professor für Sportmedizin an der Universität Berlin und Leiter der Heilanstalten Hohenlychen, Karl Gebhardt (1897 – 1948), war überzeugter Nationalsozialist und brachte sich auf seinem Gebiet aktiv in die Gestaltung der NS-Gesundheitspolitik ein. Als beratender Chirurg der SS entwickelte er sein Sportsanatorium Hohenlychen während des Zweiten Weltkrieges zu einem Zentrum des Versehrtensports weiter. Im KZ Ravensbrück initiierte er kriegschirurgische Versuche an Häftlingen, über die in der in Alt Rehse gezeigten Wanderausstellung berichtet wird.
Der Vortrag stellt den beruflichen Werdegang und seine Haltungen als Mediziner dar und geht auf das Handeln Gebhardts im Spannungsfeld von Wissenschaft und Politik ein. Berücksichtigung findet dabei auch seine Rolle als Dozent in der „Führerschule der Deutschen Ärzteschaft“ in Alt Rehse. Dr. Judith Hahn arbeitet am Institut für Geschichte der Medizin und Ethik in der Medizin an der Charité in Berlin. Der Eintritt ist frei. as

13.06.2019 
Quelle: Nordkurier 

Kontakt

Frau Gesa Pasch
Amt für Hauptverwaltung und Bürgerdienste
Öffentlichkeitsarbeit, Kultur, Schule
Warener Chaussee 55a
17217 Penzlin

Telefon+49 3962 2551-78
Fax+49 3962 2551-52
g.pasch@penzlin.de