Hilfsnavigation

Blick auf Penzlin vom Mühlenberg Spiegelung
Logo natürlich Mecklenburgische Seenplatte
26.04.2019

Penzlin hat jetzt mehr Auswahl

Die Kandidaten für die Penzliner Stadtvertretung stehen fest. Die Wahllisten sind deutlich länger als zur vorherigen Kommunalwahl – und halten auch Überraschungen parat.

Penzlin. Am 26. Mai wählen die Menschen im Penzliner Land das Stadtparlament. Auf 15 Sitze haben es insgesamt 54 Kandidaten abgesehen. Die meisten – immerhin 17 – stammen von der Wählergemeinschaft Penzliner Land (WPL). So auch Bürgermeister Sven Flechner.
Bis zu 20 Kandidaten hätten die Parteien jeweils ins Rennen schicken können. Keiner nutzte diese Möglichkeit und doch hat der Wähler 2019 verstärkt die Qual der Wahl. Denn in diesem Jahr gibt es mit zwölf Möglichkeiten knapp doppelt so viele Wahlvorschläge wie zur Kommunalwahl 2014. Viele altbekannte Gesichter sind dabei, aber auch junge und neue Kandidaten, die in der Kommunalpolitik Penzlins bisher noch keinen Namen haben. So finden sich auf den Wahllisten erstmals Bündnis 90/Die Grünen, die mit zwei Bewerbern an den Start gehen. Erstmals in der Geschichte Penzlins schickt auch die Alternative für Deutschland (AfD) zwei Wustrower in den Kreuzchen-Kampf.
Ihr Glück versucht ebenfalls die Wählergemeinschaft Penzliner Runde (WPR). Die sorgte bereits für einige Aufmerksamkeit. Denn wer sich mit dem Fragenkatalog auf deren Internetseite beschäftigt, stößt auf Argumentationen, wie sie grundsätzlich von Reichsbürgern ins Feld geführt werden, die die Bundesrepublik nicht anerkennen.
Allerdings werden schon im Vorfeld Vorschläge öffentlich kontrovers diskutiert, relativiert Flechner. Vorteil könnte ein breiteres Meinungsbild sein. Er freut sich nicht nur über die Kandidatenvielfalt, sondern auch, dass mehrere Interessenvertreter aus den Ortsteilen kommen. Beispielsweise mit Max Zimmermann aus Groß Vielen, das bisher im Stadtgremium unterrepräsentiert war.
So sehen die Wahlvorschläge im Einzelnen aus:

CDU
Jutta Jenewsky (1960), Köchin aus Penzlin
Amanda Lukesch (2000), Schülerin aus Penzlin
Melanie Heitmann (1977), Angestellte aus Penzlin
Bernd Ebert (1953), Malermeister aus Penzlin
Joachim Kowal (1965), Selbständiger aus Penzlin
Mario Röse (1959), Dachdecker aus Penzlin
Sebastian Höhr (1976), Werkleiter aus Penzlin
Matthias Gößler (1976), Immobilienverwalter aus Neuhof
Frank Herrmann (1980), Versicherungskaufmann aus Penzlin
Ilse Nestler (1951), Ökonomin aus Penzlin
Florian Soltziem (1986), Großhandelskaufmann aus Penzlin
Steffen Burr (1976), selbständiger aus Klein Lukow
Bernd Neuendorf (1960), Lehrer aus Marihn

SPD
Dagmar Kaselitz (1959), Integrationsbeauftragte MV aus Penzlin
Sven Rose (1974), Dipl.-Verwaltungswirt aus Alt Rehse
Andrea Strotebeck (1975), Finanzbeamte aus Marihn
Roland Bielefeldt (1962), Gastronom aus Penzlin

Die Linke
Michael Baaß (amtierender Stadtpräsident, 1961), Vertriebsbeauftragter aus Penzlin
Fritz Krüger (1952), Rentner aus Alt Rehse
Ingmar Schmücker (1974), Psychotherapeut aus Alt Rehse

FDP
Gerhard Kresin (1951), Dipl-Bauingenieur aus Penzlin
Norbert Neels (1944), Rentner aus Penzlin

Bündnis 90/Die Grünen
Anne Gemende (1978), Forstbeamtin aus Alt Rehse
Andreas Cotterell (1972), Klavierlehrer aus Passentin

AfD
Reinhard Gleisberg (1950), Rentner aus Wustrow
Annemarie Gleisberg (1953), Rentner aus Wustrow

Lebenswertes Penzlin
Norbert Schumacher (1959), Tierarzt aus Penzlin
Elke Haker (1962), Dipl.-Ingenieurin für Verfahrenstechnik aus Mollenstorf
André Scharrdetzki (1982), Handwerker aus Penzlin
Jana Wolf (1971), Diplombühnenbildnerin aus Klein Lukow
Thomas Mittelstädt (1971), DJ aus Penzlin
Bodo Wolff (1954), Theologe aus Penzlin
Frank Renner (1965), Geograf aus Penzlin

Wählergemeinschaft Penzliner Land (WPL)
Hartmuth Reincke (1959), Pastor aus Penzlin
Robert Ernst (1950), selbständiger Landwirt aus Mallin
Jens Kamin (1970), Angestellter aus Marihn
Uwe Henning (1963), Beamter/Feuerwehrmann aus Penzlin
Frank-Uwe Goldenbaum (1960), Elektrotechnikingenieur
Roberto Klein (1959), Friedhofsverwalter aus Marihn
Carsten Grundemann (1994), Student der Sozialen Arbeit aus Mollenstorf
Gerhard Mahncke (1951), Rentner aus Penzlin
Jens Mandelkow (1974), Bankbetriebswirt aus Penzlin
Heinz Gerald Heldt (1960), Arbeitstherapeut aus Groß Lukow
Sibille Baaß (1962), Diplominformatikerin aus Penzlin
Sven Teichert (1973), Sportlehrer aus Penzlin
Volker Schulz (1986), Tankstellenleiter aus Marihn
Jörg Aßmann (1965), Landmaschinenverkäufer aus Neuhof
Hannes Gajer (1989), Produktionsmitarbeiter aus Penzlin
André Schnur (1972), Projektleiter aus Siehdichum
Lisa Kodera (1989), Dipl.-Verwaltungswirtin aus Penzlin

Wählergemeinschaft Penzliner Runde (WPR)
Ronald Bachmann (1966), Selbständiger aus Penzlin
Olaf Schüler (1970), Produktionsmitarbeiter aus Penzlin

Als Einzelbewerber treten an:
Hubertus Hoch (1957), Tierarzt aus Mollenstorf
Heiko Mattheis (1968), Maurer aus Penzlin sowie
Max Zimmermann (1954), Dipl.-Ingenieur aus Groß Vielen

26.04.2019 
Quelle: Nordkurier 

Kontakt

Herr Sven Flechner
Bürgermeister
Leiter der Verwaltung
Stadtverwaltung Penzlin
Warener Chaussee 55a
17217 Penzlin

Telefon03962 255172
buergermeister@penzlin.de

Organigramm

Organigramm (415 kB)