Hilfsnavigation

Blick auf Penzlin vom Mühlenberg Spiegelung
Logo natürlich Mecklenburgische Seenplatte

Walpurgisnacht 2016

Ein Fest nicht nur für Hexen und Teufel!

Bei bestem Wetter gaben sich viele Familien und Besucher auf der Burg Penzlin ein Stelldichein. Mit Hexennase, Besen, Teufelshorn und Zauberhut gerüstet, feierten die Hexen und Teufelchen der Region standesgemäß ihre Nacht der Nächte.
Den Startschuss für das diesjährige Walpurgsfest gaben die Hexen des Frauenchores Penzlin, die mit ihren magischen Kräften und Stimmen den Hexenbrunnen wieder zum Fließen brachten und ihren Liederreigen auf dem Burghof mit viel Herzblut fortsetzten. In der anschließenden Fluch- und Zaubermodenschau zog Hexe Klex zusammen mit der Klasse 6b der Regionalen Schule „Johann Heinrich Voss“ das Publikum mit selbstgeschneiderten Kostümen und Wandteppichen in ihren Bann. Mit ihrer kecken musikalischen Darbietung begeisterten auch die „Penzliner Singspatzen“ des AWO-Kindergartens die Gäste, darunter viele Geschwister, Eltern und Großeltern.
Das Bühnenprogramm wurde von zahlreichen Kreativangeboten umrahmt, die nicht nur Abwechslung und Spannung für die kleinen Hexen und Teufel boten. So konnten sich all diejenigen, die noch den letzten Hexenschliff brauchten, beim Maskenbildner verwandeln lassen um sich dann in die Verließe der Burg zu begeben. Dort konnten sie der spannenden Geschichte von „Merlind und die Walpurgisnacht“ im Rittersaal lauschen. Die Hexe Klex lehrte den Schaulustigen das alte Handwerk des Spinnens am Spinnrad und auch das Kunsthaus Neustrelitz bot viel künstlerischen Freiraum um sich in verschiedenen Gestaltungstechniken auszuprobieren.
Natürlich stand auch das traditionelle Maibaumaufstellen, begleitet von beherzten Worten des Bürgermeisters sowie Pauken und Trompeten, auf dem Programm. Dank der tatkräftigen und versierten Unterstützung der Feuerwehr Penzlin konnte der Baum in buntem Glanz erstrahlen und schmückt fortan den Burghof.
Einen großen Anklang fanden auch die Burg- und Nachtführungen in die Hexenkeller. Unsere „Burgdamen“ hatten mit 420 Besuchern an diesem Tag alle Hände voll zu tun, das bestehende Interesse an den Führungen abzudecken.
Cocolorus Budenzauber verzauberten am Abend das Publikum mit Musik, Tanz und Akrobatik und sorgten für eine wunderschöne Atmosphäre. Bezaubernd waren auch die vielen fantasievollen Gewänder und so wurde die Wahl des schönsten Burghexleins und der Burghexe vom Teufel und seiner Assistentin Sibylle höchstpersönlich vorgenommen. Sprachgewandt und schlagkräftig nahmen sie die Kür vor. Wohl nicht nur aus Anlass des „Welttanztages“ schwangen die Musik- und Tanzfreunde ihre Beine zu den Klängen der Irish-Folk-Band „The Sandsacks“, die mit ihrer Musik – passend zum Walpurgisfeuer – dem Publikum kräftig einheizten.

Highslide JS
Walpurgis 2016 (1)
Highslide JS
Walpurgis 2016 (2)
Highslide JS
Walpurgis 2016 (3)

Highslide JS
Walpurgis 2016 (4)
Highslide JS
Walpurgis 2016 (5)
Highslide JS
Walpurgis 2016 (6)

Highslide JS
Walpurgis 2016 (7)

Quelle: Amt Penzliner Land 

Kontakt

Amt Penzliner Land
Warener Chaussee 55a
17217 Penzlin

Telefon+49 3962 2551-0
Fax+49 3962 2551-70
stadtverwaltung@penzlin.de